Säule 3a einzahlen und Steuern sparen

Nutzen Sie die Steuervorteile der 3. Säule

Zahlen Sie in die Säule 3a ein und ziehen Sie die Einzahlung von Ihrem steuerbaren Einkommen ab. So sparen Sie Geld – und sorgen für die Zeit nach der Pensionierung vor. Wenn Sie bis Ende Jahr einzahlen, profitieren Sie schon mit der nächsten Steuerrechnung.

Es gibt immer mehr Rentnerinnen und Rentner in der Schweiz, die AHV beziehen, aber immer weniger Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die in die AHV einzahlen. Darum ist es sinnvoll, selber für die Zeit nach der Pensionierung vorzusorgen – und gleichzeitig Steuern zu sparen. Einzahlungen in die Säule 3a dürfen Sie genauso vom steuerbaren Einkommen abziehen wie Einzahlungen in eine Risiko- oder Sparversicherung.

Säule 3a für Angestellte und Selbstständige

Wenn Sie angestellt arbeiten, auch Teilzeit, und in einer Pensionskasse versichert sind, können Sie dieses Jahr bis zu 6 768 Franken einzahlen und von Ihrem steuerbaren Einkommen abziehen. Falls Sie keine Pensionskasse haben, weil Sie beispielsweise selbstständig sind, dürfen Sie bis zu 20 Prozent Ihres AHV-pflichtigen Lohnes einzahlen und abziehen, dieses Jahr bis zu 33 840 Franken. Seit 2014 können Sie sogar über das Pensionsalter hinaus einzahlen und profitieren: Frauen bis 69, Männer bis 70.

Zahlen Sie freiwillig in die Pensionskasse ein

Falls Sie angestellt sind, lohnt es sich für Sie abzuklären, ob Sie zusätzlich freiwillige Beiträge in Ihre Pensionskasse einzahlen dürfen. Falls ja, profitieren Sie gleich doppelt: Zum einen erhalten Sie später mehr Rente, zum anderen zahlen Sie vorher weniger Steuern.

Vorsorge ist komplex – und so individuell wie Sie. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Situation mit einem Versicherungs- und Vorsorgeberater zu besprechen und gemeinsam sinnvolle Lösungen zu suchen.