mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

Diverse Online-Services teilweise nicht verfügbar

Wir verbessern uns. Daher stehen Ihnen diverse Online-Services leider vom 18. Oktober 2019 bis zum 20. Oktober 2019 teilweise nicht zur Verfügung. Bei Problemen können Sie uns über das Kontaktformular sowie die Mobi24-Hotline 00800 16 16 16 16 erreichen.

Bügeln
Bügeln

Wie stelle ich meine Haushaltshilfe korrekt an?

Private Haushaltshilfen richtig anmelden, versichern und bezahlen

Putzkräfte und Babysitter sind für viele Haushalte eine unentbehrliche Hilfe. Dass man mit der Anstellung einer Haushaltshilfe zum Arbeitgeber wird und damit auch Pflichten auf sich nimmt, ist hingegen vielen nicht bewusst. Wie Sie Ihre Haushaltshilfe korrekt anstellen, erfahren Sie hier. 

Beim Reinigen stürzt Ihre Putzkraft die Treppe herunter und bricht sich das Handgelenk. Ihr Babysitter verbrüht sich beim Erhitzen des Fläschchens die Hand. In solchen Fällen haften Sie als Arbeitgeber für die finanziellen Folgen.

Wer eine Haushaltshilfe beschäftigt, weiss häufig nicht, dass er damit zum Arbeitgeber wird – mit allen Rechten und Pflichten. Hausangestellte müssen korrekt angemeldet und bezahlt werden. Für sie müssen AHV-Beiträge bezahlt und eine Unfallversicherung abgeschlossen werden, unabhängig vom Arbeitspensum. Einige dieser Punkte gehen leider oft vergessen.

Schwarzarbeit vermeiden

Wer private Haushaltshilfen nicht anmeldet, handelt illegal. Trotzdem verfügen viele Hausangestellte noch immer über keine obligatorische Unfallversicherung und arbeiten schwarz. Schwarzarbeit ist in der Schweiz verboten und wird sanktioniert.

Um Ihre Haushaltshilfe rechtskräftig zu beschäftigen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Melden Sie sie bei einem zugelassenen Unfallversicherer an. Die Krankenkasse kommt nur für Nichtberufsunfälle auf. Als Arbeitgeber sind Sie verpflichtet, Ihre Angestellte gegen Berufsunfälle zu versichern. Arbeitet eine Putzkraft mehr als acht Stunden pro Woche, müssen Sie sie auch gegen Nichtberufsunfälle versichern.
  • Bei unregelmässigen Einsätzen vereinbaren Sie einen Stundenlohn inklusive Ferienzuschlag. Üblich ist ein Ferienzuschlag von 8.33 Prozent. Damit ist der Lohn während vier Ferienwochen pro Jahr bezahlt. Bei regelmässigen Einsätzen vereinbaren Sie einen Monatslohn.
  • Fragen Sie Ihre Haushaltshilfe, ob sie oder ihr Ehepartner bereits Familienzulagen erhält. Wenn nicht, müssen Sie sie bei einer Familienausgleichskasse anmelden.
  • Besorgen Sie sich bei der kantonalen Ausgleichskasse Ihres Wohnkantons das Anmeldeformular für das ordentliche oder vereinfachte Abrechnungsverfahren. Senden Sie das ausgefüllte Formular zusammen mit dem AHV-Ausweis des Angestellten an die Ausgleichskasse. Den Unfallversicherer geben Sie direkt auf dem Formular an.

Weitere Informationen zur korrekten Meldung und Versicherung von privaten Hausangestellten liefert das SECO.

Freizeit statt Bürokratie

Wer seine Haushaltshilfe korrekt anstellt und versichert, kommt nicht um ein wenig Bürokratie herum. Das kann abschrecken. Gute Nachrichten: Es gibt hilfreiche Anbieter, die Ihnen den grössten administrativen Aufwand abnehmen. Beispielsweise die Plattform KLARA Home des Luzerner Unternehmens KLARA – ein digitaler Assistent, der Ihnen dabei hilft, Ihre Hausangestellten gesetzeskonform anzustellen und zu versichern.

Arbeitsvertrag, Versicherung, Stundenerfassung und Lohnabrechnung – das KLARA Home Easy Paket unterstützt Sie bei all diesen Aufgaben. Sie bezahlen dabei nur für die Stunden, die Ihre Haushaltshilfen tatsächlich arbeiten. Auch die AHV-Abrechnung lässt sich Ende Jahr per Knopfdruck einfach erledigen.

Angepasst versichern

Die Unfallversicherung für private Hausangestellte können Sie entweder pauschal oder stundenbasiert abschliessen:

  • Pauschale Unfallversicherung: Basiert auf einer Jahresprämie, deckt alle finanziellen Folgen eines Unfalls Ihrer Haushaltshilfe während der Arbeit und auf dem direkten Arbeitsweg.
  • Stundenbasierte Unfallversicherung: Mit der Unfallversicherung im KLARA Home Easy Paket ist Ihre Haushaltshilfe optimal gegen Unfall versichert. Und: bezahlt wird pro Arbeitsstunde. Zusätzlich sind Beschädigungen am Hausrat und durch arbeitsrechtliche Angelegenheiten verursachte Kosten gedeckt.