Invalidität oder Todesfall: So sorgen Sie vor

Optimale Vorsorge, falls Ihnen etwas zustösst

Zugegeben, es sind keine angenehmen Fragen. Dennoch sind sie wichtig: Wie sind Sie versichert, falls Sie invalid werden? Und wie Ihre Familie, wenn Sie sterben? 

So sorgen Sie vor

Erwerbstätige sind finanziell gut abgesichert, wenn sie wegen eines Unfalls invalid werden. Ist aber eine Krankheit schuld, sieht es anders aus. Auch für den Todesfall ist es sinnvoll, seine Lieben abzusichern – zum Beispiel mit einer Risikoversicherung.

Erwerbsunfähigkeit wegen Krankheit

In der Schweiz sind Krankheiten rund achtmal so oft Ursache für Invalidität wie Unfälle. Wer wegen einer Krankheit erwerbsunfähig wird, erhält von der Unfallversicherung jedoch keine Rente. Dafür springt die Pensionskasse ein. Auch wenn die Leistungen der Pensionskasse gut sind, bleibt im Schadenfall eine Einkommenslücke. Diese lässt sich mit einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung schliessen.

Wer braucht eine private Invalidenrente?

Entscheidend ist die individuelle Situation: Welche Leistungen erhalten Sie und wie viel Geld brauchen Sie bei krankheitsbedingter Invalidität? Als Faustregel gilt, dass die Renten aus der Invalidenversicherung und der Pensionskasse ungefähr 60 Prozent des letzten Einkommens abdecken – je höher der Lohn, desto tiefer der Prozentsatz. Eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung macht dann Sinn, wenn die Zahlungen nicht ausreichen, um die Lebenshaltungskosten langfristig zu decken.

Todesfallversicherung: für den schlimmsten Fall

Wer seine Familie absichern möchte, kann die Invalidenrente mit einer Todesfallversicherung kombinieren. Diese hilft Ihren Lieben die Lebenshaltungskosten zu decken und die Schulden zu tilgen, falls Ihnen etwas zustösst. Nehmen Ihre finanziellen Verpflichtungen wie Hypotheken oder Kinder in der Ausbildung laufend ab, eignet sich eine Todesfallversicherung, deren anfänglich versicherte Summe von Jahr zu Jahr um einen gleichbleibenden Betrag abnimmt. Für die Absicherung gleichbleibender Kreditsummen macht eine Todesfallversicherungen mit konstantem Kapital Sinn. Die anfänglich festgelegte Summe bleibt während der gesamten Vertragsdauer gleich.

Steuern sparen mit der Säule 3a

Die gebundene Vorsorge bietet mit der Säule 3a Steuervorteile – Sie können die Prämien direkt dem steuerbaren Einkommen abziehen. Bei der Säule 3b hingegen sind die Abzugsmöglichkeiten kantonal verschieden. Lassen Sie sich deshalb beraten, bevor Sie sich entscheiden.

Weitere Informationen

Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherungen der Mobiliar sichern Ihrer Familie den gewohnten Lebensstandard, wenn Sie erwerbsunfähig werden.

Todesfallversicherung

Hoher Versicherungsschutz mit niedrigen Prämien: Die Todesfallversicherung der Mobiliar sichert Ihre Nächsten finanziell ab.