Steuern sparen mit Säule 3a

Wie kann ich mit der Säule 3a Steuern sparen?

Zahlen Sie in die Säule 3a ein, sparen Sie Steuern und sorgen gleichzeitig vor. So sparen Sie Geld – und sorgen für die Zeit nach der Pensionierung vor.

Die dritte Säule ist ein freiwilliger Beitrag zur privaten Vorsorge. Sie können den Betrag, den Sie in die dritte Säule einzahlen bis zum Maximalbetrag vollständig vom steuerpflichtigen Einkommen abziehen.

  • Für 2017 beträgt dieser 6 768 Franken für Angestellte.
  • Für selbstständig Erwerbende liegt der Betrag 33 840 Franken oder 20 Prozent des Einkommens
  • Die Steuerersparnis für diesen Betrag liegt in der Regel zwischen 15% und 35%. Je höher der Einkommenssteuersatz in Ihrem Kanton ist, desto lohnender ist eine Einzahlung.
  • Die 3a-Policen sind zudem von der Vermögenssteuer befreit, auch der Zinsertrag daraus ist steuerfrei.

Die Gelder aus der Säule 3a werden bei Bezug zu einem reduzierten Satz besteuert. Jedoch wächst auch die Kapitalauszahlungssteuer progressiv mit der Höhe des Betrags. Nach dem Bezug zählt der bezogene 3a-Betrag zum regulären Vermögen.

Auch Ausländer, welche in der Schweiz arbeiten, können in ein 3a-Police einzahlen. Werden Sie quellenbesteuert? Dann müssen Sie bis spätestens am 31. März des folgenden Jahres schriftlich eine nachträgliche Veranlagung beantragen, wenn sie im Quellensteuerverfahren nicht berücksichtigte gesetzliche Abzüge geltend machen wollen.

Vorsorge ist komplex – und so individuell wie Sie. Wir beraten Sie gerne.