Geniessen Sie Ihre Ferien ganz entspannt

Gut vorbereitet und rundum versichert auf Reisen – von A wie Annullationskosten bis Z wie Zeitzone

Jede Reise beginnt mit der Vorbereitung. Damit nichts vergessen geht, finden Sie in diesem Ratgeber eine nützliche Checkliste. Sowohl fürs Packen, als auch für Ihre Versicherung. So können Ihre Ferien stressfrei beginnen.

Der Koffer landet in Nepal statt in Neapel, beim dichtgedrängten Marktbesuch verschenken Sie Ihr Handy unfreiwillig – in den Ferien können unangenehme Überraschungen auf Sie warten. Umso beruhigender, wenn Sie gut versichert sind und die schönste Zeit des Jahres in vollen Zügen geniessen können. Aber welche Pluspunkte bietet eine Reiseversicherung überhaupt?

Die Vorteile einer Reiseversicherung

Reiseversicherungen werden einem bei der Ferienbuchung – vor allem wenn man online selber bucht – spätestens kurz vor Abschluss der Buchung angeboten. Welche Versicherung macht Sinn? Wenn Sie öfter verreisen, bietet sich eine Jah­res-Rei­se­ver­si­che­rung an. Sie beinhaltet 365 Tage lang Schutz im In- und Aus­land, in den Fe­ri­en und auf Rei­sen, aber auch wäh­rend Ta­ges- oder Wo­chen­end­aus­flü­gen.

Eine kurzfristige Reiseversicherung für eine einmalige Reise kann je nach Anbieter Sinn machen.

Bei einer Annullation auf der sicheren Seite

Nicht immer laufen Ferien wie geplant. Und manchmal kann eine Reise gar nicht erst angetreten werden. Was Sie in diesem Fall brauchen, ist eine unkomplizierte Annullationskostenversicherung. Sie deckt sämt­li­che Mehr­kos­ten, falls:

  • Sie we­gen Un­fall oder Krank­heit nicht ver­rei­sen kön­nen oder abbrechen müssen
  • je­mand er­krankt oder ver­un­fallt, der Ih­nen na­he­steht
  • Ihr Chef aus­fällt und Sie ein­sprin­gen müs­sen
  • ein öffentliches Transportmittel ausfällt (inkl. Grounding von Fluggesellschaften)

Je nach Rei­se­ziel brau­chen Sie eine tem­po­rä­re Zu­satz­de­ckung für die Kran­ken­ver­si­che­rung. Klä­ren Sie das am besten vor der Rei­se mit Ih­rem Kran­ken­kas­sen­be­ra­ter ab.

Die Hausratversicherung – auf Reisen

Wenn das Handy wegkommt und das Gepäckband leer bleibt: In der Hausratversicherung ist in der Re­gel die Zu­satz­de­ckung «ein­fa­cher Dieb­stahl» aus­wärts mit­ver­si­chert. Sie kön­nen aus­ser­dem eine Reisegepäckversicherung ab­schlies­sen, die be­schä­dig­tes Ge­päck er­setzt und An­schaf­fun­gen fi­nan­ziert, falls Ihr Rei­se­ge­päck zu spät an­kommt.

Mit dem Auto unterwegs

Sie sind mit der Familie nach Italien gefahren und haben eine Autopanne? Dann brauchen Sie eine reaktive Pannenhilfe. Pla­nen Sie eine Rei­se nach Frank­reich? Dann muss Ihr Auto mit einem funktionierenden Alkoholtester ausgerüstet sein. Wei­te­re nützliche In­for­ma­tio­nen rund um die nö­ti­ge Au­to­aus­stat­tung fin­den Sie hier.

Die Rei­se­check­lis­te

Rei­se­pass, Kre­dit­kar­te, Me­di­ka­men­te – ha­ben Sie al­les da­bei, was Sie für Ihre Rei­se brau­chen? Folgende Check- und Packliste hilft Ihnen dabei, nichts zu vergessen:

Im Voraus abklären  

  • Notwendige Imp­fun­gen ma­chen las­sen
  • Per­sön­li­che Me­di­ka­men­te be­sor­gen
  • Ein­rei­se- und Tran­sit­vi­sa beantragen falls nötig

Zu­hau­se

  • An­ge­hö­ri­ge, Be­kann­te und Nach­barn über Abwesenheit und Destination in­for­mie­ren
  • Haus- oder Woh­nungs­schlüs­sel bei Ver­trau­ens­per­son de­po­nie­ren
  • Brief­kas­ten lee­ren oder Post zu­rück­be­hal­ten las­sen
  • Nach­barn bit­ten, die Pflan­zen zu gies­sen
  • Fe­ri­en­platz für Haus­tie­re su­chen oder Nach­barn bit­ten, die­se zu füt­tern
  • Haupt­schal­ter für Strom und Gas ab­schal­ten
  • Alle Rech­nun­gen be­zah­len, vor al­lem vor län­ge­ren Rei­sen
  • Al­len­falls Mo­bil­funk­an­bie­ter in­for­mie­ren, falls Sie län­ger ver­rei­sen

Si­cher ist si­cher

  • Ver­si­che­rungs­kar­te (und For­mu­la­re) der Kran­ken­kas­se ein­pa­cken
  • Je nach Reiseziel Zu­satz­de­ckung für die Kran­ken­kas­se be­an­tra­gen
  • Ab­klä­ren, ob Sie eine Rei­se­ver­si­che­rung brau­chen
  • Ab­klä­ren, wie Sie ge­gen Dieb­stahl un­ter­wegs ver­si­chert sind
  • Ab­klä­ren, ob Sie eine Ver­kehrs­rechts­schutz­ver­si­che­rung brau­chen (ist bei der 24 h Motorfahrzeug-Assistance gratis dabei)
  • Mo­bi­li­ar 24 h As­sis­tan­ce-Not­fall­num­mer spei­chern (00800 16 16 16 16) oder kos­ten­lo­se Mo­bi­li­ar App her­un­ter­la­den
  • Alle Ge­päck­stü­cke mit Na­men und Adres­se be­schrif­ten
  • Wich­ti­ge Te­le­fon­num­mern im Mo­bil­te­le­fon spei­chern
  • Klei­der­vor­schrif­ten in Rei­se­ge­biet abklären
  • Zeitzone in Reisegebiet recherchieren

Ge­sund­heit und Me­di­ka­men­te

  • Rei­se­apo­the­ke er­gän­zen und ab­ge­lau­fe­ne Me­di­ka­men­te er­set­zen
  • Son­nen­schutz (Son­nen­creme, Hut, Son­nen­bril­le)
  • Je nach Rei­se­ziel und -sai­son Mü­cken­spray nicht ver­ges­sen
  • Al­len­falls Er­satz­bril­le (oder Kon­takt­lin­sen) ein­pa­cken

Rei­se­do­ku­men­te

  • Iden­ti­täts­kar­te oder Rei­se­pass (auf Gül­tig­keit ach­ten)
  • Spe­zi­el­le For­mu­la­re, z.B. ESTA für die USA
  • Impf- und Blut­grup­pen­aus­weis
  • Ti­ckets (Bahn, Flug­zeug usw.)
  • Re­ser­va­ti­ons­be­stä­ti­gun­gen (Airb­nb, Cam­ping­platz, Ho­tel usw.)
  • Rei­se­fahr­plan mit al­len wich­ti­gen Adres­sen, Or­ten und Zei­ten
  • Kar­ten und Rei­se­füh­rer
  • Ko­pi­en al­ler wich­ti­gen Rei­se­do­ku­men­te se­pa­rat ein­pa­cken und/oder on­line spei­chern

Geld und Kre­dit­kar­ten

  • Bar­geld
  • EC-Kar­te (falls am Rei­se­ziel ge­bräuch­lich)
  • Kre­dit­kar­te (Ab­lauf­da­tum be­ach­ten, al­len­falls Li­mi­t tem­po­rär er­hö­hen las­sen)
  • An­de­re Zah­lungs­mit­tel, zum Bei­spiel Tra­vel-Cash-Kar­te

Au­to­fe­ri­en

  • Fahr­zeug- und Füh­rer­aus­weis
  • Al­len­falls Füh­rer­aus­weis über­set­zen las­sen
  • Al­len­falls in­ter­na­tio­na­len Füh­rer­aus­weis be­stel­len
  • In­ter­na­tio­na­le (grü­ne) Ver­si­che­rungs­kar­te be­stel­len
  • Das Auto vor der Ab­fahrt kon­trol­lie­ren las­sen (Ser­vice)
  • Je nach Rei­se­ziel Leucht­wes­ten (in der EU Pflicht) mit­füh­ren
  • Je nach Rei­se­ziel Al­ko­hol­tes­ter (in Frank­reich Pflicht) mit­füh­ren
  • CH-Kle­ber am Heck

Last, but not least

  • Zoll­be­stim­mun­gen (Ein- und Aus­rei­se) be­ach­ten
  • Not­fall­pa­ket (in­klu­si­ve Me­di­ka­men­te) im Handgepäck mitnehmen
  • Je nach Rei­se­ziel Ad­ap­ter für Steck­do­sen ein­pa­cken
  • Ab­klä­ren, wie viel Ge­päck Sie ohne Auf­preis mit­neh­men dür­fen, wenn Sie flie­gen
  • Rei­se­ge­päck wie­gen
  • Al­len­falls ei­ner Ver­trau­ens­per­son eine Voll­macht er­tei­len für Bank, Post, Steu­ern usw.

Weitere Informationen

Reiseversicherung

Weltweit Sicherheit auf Reisen mit der Reiseversicherung der Mobiliar – in den Ferien, auf Städtereisen, Tages- und Wochenendausflügen.

Hausratversicherung

Mit der Hausratversicherung der Mobiliar sind Ihre beweglichen Sachen umfassend versichert – im eigenen Zuhause ebenso wie unterwegs.

24 h CarAssistance

Die 24 h CarAssistance der Mobiliar ist rund um die Uhr für Sie da und hilft sofort weiter bei Diebstahl, Panne oder Unfall.