mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

""
""

Garantie und Kaution

So bleiben Sie flüssig und können Ihr Geld anders einsetzen

Gründe für eine Garantieversicherung oder eine Kautionsversicherung gibt es mehr als genug. Das wichtigste Argument ist die Liquidität: Statt Geld hinterlegen oder blockieren zu müssen, bleiben Sie mit Garantie oder Kaution flüssig und können Ihr Geld für sich arbeiten lassen.

Die Mobiliar bietet für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe verschiedene Baugarantien an:

  • Die Offertgarantie oder Bietungsgarantie sichert mögliche Mehrkosten, wenn ein Projekt wieder ausgeschrieben werden muss, weil der Offerierende den Werkvertrag nicht unterzeichnet hat.
  • Die Anzahlungsgarantie sichert Vorauszahlungen, bis beispielsweise Material im Gegenwert der Garantie geliefert worden ist. In der Regel werden 5 bis 30 Prozent des Auftragswertes angezahlt.
  • Die Erfüllungsgarantie (bis Abnahme der Arbeiten) sichert mögliche Mehrkosten für den Bauherren, falls er begonnene Arbeiten fertigstellen lassen muss, weil der Unternehmer sie nicht abgeschlossen hat. Die Garantie beträgt in der Regel 5 bis 10 Prozent des Auftragswertes.
  • Die Werkgarantie (nach Abnahme der Arbeiten) sichert mögliche Mehrkosten, um Mängel zu beheben, die während der Garantiedauer entdeckt werden und die der Unternehmer nicht selber beheben kann. Die Garantie muss laut SIA 5 bis 10 Prozent des Auftragswertes betragen. Wichtig: Unbedingt die Werkverträge prüfen.

Kautionen für weitere Fälle

Auch in anderen Branchen müssen Firmen Leistungen sicherstellen.

  • Manche Betriebe brauchen in gewissen Branchen eine amtliche Bewilligung. Dafür müssen sie unter anderem eine Kaution hinterlegen, die Berufskaution. Ihre Höhe ist gesetzlich festgelegt oder wird vom Kanton festgelegt.
  • Betriebe, die einem allgemein gültigen Gesamtarbeitsvertrag unterstehen, müssen eine Kaution zu Gunsten der Kontrollstelle hinterlegen. Sie beträgt, je nach GAV, 10 000 oder 20 000 Franken.