Die Mietkaution gibt Ihnen mehr finanziellen Spielraum

Mietzinsdepot versichern anstatt bezahlen

Zügeln gibt viel zu tun – und ist meistens auch noch teuer. Zügelleute bezahlen, neue Möbel kaufen und oft noch eine bis drei Monatsmieten als Depot hinterlegen. Wer sich das nicht leisten kann oder will, dem helfen wir.

Immer mehr Wohnungsvermieter wollen, dass ihre Mieter eine bis drei Monatsmieten auf einem Konto blockieren. Das ist nicht jedermanns Sache. Wenn Sie Ihr Geld lieber verfügbar halten als blockieren, schliessen Sie eine Versicherung für die Mietkaution von privatem Wohnraum ab.

Die zwei wichtigsten Vorteile der Mietkaution

Wenn der Vermieter mit einer Mietkaution einverstanden ist, müssen Sie kein Geld hinterlegen. Dafür zahlen Sie eine jährliche Prämie. Sie können auch ein bestehendes Mietzinsdepot mit einer Mietkaution ablösen. Das sind Ihre zwei wichtigsten Vorteile:

  • Sie müssen kein Geld hinterlegen und haben einen grösseren finanziellen Spielraum.
  • Sie bleiben dank der kurzen Laufzeit von einem Jahr flexibel, falls Sie Ihre Kaution nicht mehr benötigen. Die Mietkaution verlängert sich stillschweigend um ein Jahr.

Darauf sollten Sie achten, wenn Sie umziehen

Reden Sie rechtzeitig mit Ihrem persönlichen Versicherungsberater. Besonders wichtig ist, Ihre Hausratversicherung den neuen Umständen anzupassen und Ihr neues Zuhause richtig zu versichern. Einige Versicherungen wie die Mobiliar sind grosszügig und bieten Ihnen beispielsweise für drei Monate eine sogenannte Vorsorgedeckung für den Hausrat an. In dieser Zeit sind sowohl Ihr altes als auch Ihr neues Zuhause versichert, selbst wenn Sie Ihre neue Adresse noch nicht gemeldet haben. Darum müssen Sie nicht mit dem ganzen Hausrat an einem Tag zügeln. Ausserdem ist Ihr Hausrat während des Umzugs gleich versichert wie zuhause.

Weitere Informationen

Mietkautionsversicherung

Mit der Mietkautionsversicherung sparen Sie sich das teure Mietzinsdepot.