Die wahre Problemzone der Frau ist die Altersvorsorge

Was Sie als Frau über die persönliche Vorsorge wissen sollten

Beruf, Familie und Gesellschaft: Das Leben als Frau ist intensiv und dynamisch. Ein Grund mehr, Ihrer persönlichen Vorsorge ganz besondere Aufmerksamkeit zu schenken. In unserem Ratgeber lesen Sie, auf welche Punkte Sie als Frau besonders achten sollten.

Die Anforderungen an die berufstätige Frau von heute sind hoch: Beruf, Familie und gesellschaftliche Verpflichtungen – alles soll unter einen Hut gebracht werden. Gerade, wenn frau finanziell unabhängig sein will. So arbeiten heute in der Schweiz 80 Prozent der Mütter Teilzeit, die Hälfte davon in einem Pensum unter 50 Prozent. Jedes Jahr mit null oder kleinerem Erwerbseinkommen bedeutet im Vergleich zu einer vollen Erwerbstätigkeit automatisch auch eine Reduktion der AHV-Altersrente sowie des Pensionskassenkapitals und der damit verbundenen Pensionskassenrente.

Altersvorsorge in der Schweiz – Drei Säulen

Unser Schweizer Vorsorgesystem baut auf drei Säulen auf. Sowohl die staatliche Altersvorsorge AHV und berufliche Vorsorge BVG (1. und 2. Säule) sind obligatorisch. Mit diesen beiden Vorsorgeeinrichtungen stehen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im Alter etwa 60 Prozent ihres heutigen Jahreseinkommens zur Verfügung.

Lücken in der Altersvorsorge vermeiden

Machen Sie nach der Geburt eines Kindes eine längere Pause im Beruf oder reduzieren Sie Ihr Pensum, entstehen Lücken in Ihrer beruflichen Vorsorge. Diese Lücken durch Erwerbsausfall lassen sich auch durch das später erneute Aufstocken des Pensums nicht mehr schliessen. Damit keine Einbussen in den Altersvorsorgeleistungen entstehen, sollten Sie ihre private Vorsorge frühzeitig regeln.

Kümmern Sie sich selbst um Ihre Vorsorge

Unabhängig davon, ob Sie erwerbstätig sind oder nicht, ob Sie verheiratet sind, im Konkubinat leben oder Ihre Kinder selbst grossziehen: Wenn es um Ihre finanzielle Unabhängigkeit geht, sollten Sie sich nicht auf eine andere Person verlassen. Schicksalsschläge können ein Leben radikal verändern und haben oft schwerwiegende finanzielle Konsequenzen.

Altersarmut ist überwiegend weiblich

Die wenigsten Frauen kümmern sich um ihre eigene Vorsorge. Nehmen Sie daher noch heute Kontakt mit uns auf. Unsere kompetenten Vorsorgeberaterinnen unterstützen Sie gerne in Ihrer ganz persönlichen Planung.