die Mobiliar

""
""

Effektives Zugriffsmanagement schützt vor Cyberrisiken

Nicht alle Daten sind für jedermann bestimmt, und ein unbefugter Zugriff kann erheblichen Schaden anrichten. Ein fehlendes Zugriffsmanagement kann dazu führen, dass Informationen für Personen einsehbar sind, die keinen Zugriff darauf haben sollten. Stellen Sie sich vor, plötzlich hat jeder Mitarbeitende Einsicht auf alle Löhne. Dies kann zu einem Reputationsschaden und auch Unmut innerhalb der Firma führen. 

Warum braucht es diese Massnahme? 

Es ist sinnvoll, Zugriffrechte so zu vergeben, dass alle Mitarbeitenden ihre Arbeit ohne Hürden erledigen können. Es lohnt sich, ein effektives Zugriffsmanagement aufzubauen, welches sich anhand der Rollen und firmeninternen Strukturen orientiert. 

Das Wichtigste auf einen Blick 

Ein gutes und immer aktuelles Zugriffsmanagement ist ein wichtiger Schlüssel, um sensible Daten zu schützen. Mitarbeitende sollten nur Zugriff auf die Unterlagen haben, die sie für ihre Arbeit benötigen. Damit dies gelingt, sollten Sie 

  • Daten klassifizieren. 
  • eine Rollen- und Rechteverwaltung einführen. 
  • eine starke Authentifizierung einsetzen. 
  • Ihre Mitarbeitenden sensibilisieren. 

Wie kann ich vorgehen? 

Klassifizieren Sie Ihre Daten 

Identifizieren Sie die verschiedenen Arten von Daten in Ihrem Unternehmen und klassifizieren Sie diese nach ihrer Sensibilität. Dadurch erhalten Sie einen klaren Überblick über die Zugriffsanforderungen und können entsprechende Rechte verteilen.

Ratgeber «Sensible Daten schützen» lesen

Implementieren Sie eine Rollen- und Rechteverwaltung 

Weisen Sie Mitarbeitenden Rollen zu, die ihren Aufgaben und Verantwortlichkeiten entsprechen. Und entziehen Sie ihnen diese Rechte wieder, sobald sie nicht mehr bei Ihnen angestellt sind. 

Definieren Sie klare Zugriffsrechte für jede Rolle, basierend auf dem Prinzip des geringsten Privilegs. Dadurch wird sichergestellt, dass Mitarbeitende nur auf die Informationen zugreifen können, die für ihre Arbeit relevant sind. 

Protokollieren Sie die Zugriffsaktivitäten. Dadurch können Sie verdächtige Aktivitäten erkennen. Durch regelmässige Überprüfung der Zugriffsprotokolle können Sie potenzielle Sicherheitslücken identifizieren und angemessene Massnahmen ergreifen. 

Was, wenn doch etwas passiert?  

Unsere Cyberversicherung für Unternehmen bietet Ihnen umfangreiche Unterstützung bei virtuellen Problemen: Ihre elektronischen Daten sind als Folge eines Datenlecks gestohlen worden? Unsere Experten sind für Sie da.

Zur Cyberversicherung

Stellen Sie eine starke Authentifizierung sicher 

Implementieren Sie eine starke Authentifizierungsmethode, wie zum Beispiel die Verwendung von Mehrfach-Authentifizierung. Dadurch wird das Risiko von unbefugten Zugriffen durch gestohlene oder kompromittierte Zugangsdaten minimiert. 

Bei dieser Art der Authentifizierung wird bei der Anmeldung ein zusätzliches Sicherheitselement verlangt: Beispielsweise ein Code, der Ihnen via App oder SMS angezeigt wird. 

Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeitenden 

Schulen Sie Ihre Mitarbeitenden in Bezug auf die Bedeutung einer sicheren Zugriffsberechtigung. Warum nicht jeder Mitarbeitende auf alle Daten Zugriff erhalten sollte und man sich jeweils überlegen sollte, mit wem man die Unterlagen teilt. Machen Sie sie auf bewährte Praktiken aufmerksam und führen Sie regelmässige Schulungen durch, um ihr Sicherheitsbewusstsein zu stärken. 

Ratgeber «Mitarbeitersensibilisierung» lesen