Betriebsunterbruch - wie weiter?

Wenn ein Feuer oder eine Überschwemmung den Betrieb lahmlegt

Was passiert, wenn ein Betrieb nach einem Schadenfall stillsteht und beispielsweise länger nicht produzieren kann? Die Betriebsunterbruch-Versicherung schützt Betriebe vor den finanziellen Folgen solcher Schäden.

Wenn ein Betrieb stillsteht, zum Beispiel nach einem Feuer oder einer Überschwemmung, wird's teuer. Zum Glück gibt's eine Versicherung, die den Schaden deckt und die Folgekosten übernimmt: die Betriebsunterbruch-Versicherung.

Ertragsausfall und Mehrkosten

Nach einem Schaden können möglicherweise Aufträge nicht oder nicht rechtzeitig ausgeführt werden. Wenn Sie extern produzieren lassen, um Ihre Verträge zu erfüllen und Ihre Kunden nicht hängen zu lassen, kostet das viel Geld. Besonders, wenn Sie Ihre Mitarbeitenden weiterhin bezahlen müssen, obwohl sie vorübergehend gar nicht arbeiten können. Diese Mehrkosten übernimmt die Betriebsunterbruch-Versicherung.

Auch Partner können ausfallen

Wenn ein wichtiger Partner den Betrieb nach einem Schaden einstellen muss, kann das schwerwiegende und weitreichende Konsequenzen für Ihr Unternehmen haben. Falls Sie gegen Ertragsausfälle versichert sind, sind Sie gegen die finanziellen Folgen solcher Rückwirkungsschäden versichert. Die meisten Betriebsunterbruch-Versicherungen decken Rückwirkungsschäden.

Maschinenpark nicht vergessen

Ihre Produktion steht auch still, wenn Ihre Maschinen nach einem Schaden stillstehen und Sie die Maschinen nicht schnell ersetzen können. Die Maschinen-Betriebsunterbruch-Versicherung deckt den finanziellen Schaden, falls eine Maschine aussteigt und ihre Produktion pausieren muss.