mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

""
""

Teilzeit bei der Mobiliar

Wie wir bei der Mobiliar Teilzeitarbeit aus Überzeugung unterstützen

Bei der Mobiliar bieten wir an allen Direktionsstandorten Teilzeitjobs an. Wir sind überzeugt: Ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Arbeit, Familie, Freunden und Freizeit ist die Voraussetzung für unser privates und berufliches Wohlbefinden.

Das Wichtigste zur Teilzeitarbeit bei der Mobiliar auf einen Blick

  • Flexibilität: Bei uns besteht die Möglichkeit ortsunabhängig und zeitlich flexibel zu arbeiten.
  • Familie: Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie aktiv. Nicht nur mit Teilzeitjobs, sondern auch mit weiteren attraktiven Angeboten.
  • Jobsharing: Bei uns besteht die Möglichkeit, den Job zu teilen – auch für Führungskräfte.

Stellenangebote entdecken

Warum wir bei der Mobiliar Teilzeit aktiv fördern

Dass ein Job immer Vollzeit sein muss, ist passé. Wir setzen uns aktiv dafür ein, dass unsere Mitarbeitenden ihre Arbeit flexibel gestalten können – denn sie sind unser Schlüssel zum Erfolg.

Mit fairen und zukunftsorientierten Arbeitsbedingungen sorgen wir für eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit. Die flexible Gestaltung der Arbeitszeit ist ein wesentlicher Teil davon. So werden die meisten unserer Stellen als Teilzeitjobs ausgeschrieben.  Familie, Hobbys und ein persönliches Engagement sollen mit der Karriere problemlos vereinbar sein. Wer Teilzeit arbeitet ist motivierter, gesünder und engagierter. Deshalb glauben wir fest daran, dass eine gesunde Work-Life-Balance zum Wohle aller ist.

Von den offenen Stellen bis zu den Arbeitsbedingungen so bringen unsere Mitarbeitenden ihr Berufs- und Privatleben ins Gleichgeweicht

Wir lassen unseren Worten auch Taten folgen. Unsere Arbeitsbedingungen sind so gestaltet, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von einer ausgewogenen Work-Life-Balance profitieren:

  • Zeitlich flexible Arbeitsformen: Neben Teilzeit und Jobsharing bieten wir auch die Möglichkeit für "Ferienkauf."
  • Ortsunabhängiges Arbeiten: Bei uns kann nicht nur im Büro gearbeitet werden, sondern auch von zuhause aus oder von unterwegs.
  • Gesundheitsförderung: Wir setzen uns aktiv für die Gesundheit unserer Mitarbeitenden ein: Vom Menü in den Personalrestaurants bis zu vergünstigten Sportangeboten. 
  • Mutterschaftsurlaub und Vaterschaftsurlaub: Attraktive Leistungen für beide – Mütter und Väter. Frischgebackene Eltern sollen für ihre Kinder da sein können.
  • Kita: Zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf werden in Bern und Nyon Kindertagesstätten für den Nachwuchs unserer Mitarbeitenden angeboten.

Bereits bei den offenen Stellen fördern wir Teilzeit

Unser Engagement beginnt schon bei den offenen Stellen. Jobs an den Direktionsstandorten in Bern, Nyon oder Zürich werden in der Regel als Teilzeitstellen mit einem Pensum von 80-100% ausgeschrieben. Bei den offenen Stellen in der IT gehen wir noch einen Schritt weiter und bieten Teilzeitstellen mit einem Pensum von 40-100% an.

Teilzeit bei der Mobiliar: Das sagen unsere Mitarbeitenden

Flexibilität und Karriere sind bei uns möglich

Wie unsere agile Zusammenarbeit die Umsetzung von Software Funktionalitäten beschleunigt?

""

Roger Fankhauser – Teamleiter Finanzen & Controlling Mobi24, Bern

«Seit ich Kinder habe, habe ich mein Pensum auf 80 Prozent reduziert – nicht aber meine beruflichen Ambitionen. Diese kann ich dank unseren flexiblen Arbeitszeitmodellen auch weiterhin erfolgreich verfolgen: Als Teamleiter Finanzen & Controlling Mobi24 habe ich die fachliche Verantwortung über sämtliche Finanz- und Controlling-Prozesse bei Mobi24 und führe ein Team von fünf Mitarbeitenden. An meinem freien Tag kann ich voll für meine Kinder da sein und an den anderen Tagen voll für mein Team. Ein Modell, mit dem sich jeder optimal entwickeln kann – sowohl meine Familie wie auch ich in meinem Job.»

Veränderung als Chance zur persönlichen Weiterentwicklung

Wie ich bei der Mobiliar den Wandel begleite und mich dabei persönlich weiterentwickle?

Andréa Tagnani – Epic Ownerin, Nyon

«Wir haben im September 2017 mit SAFe in Nyon gestartet. Zu diesem Zeitpunkt wechselte ich von der Funktion Projektleiterin in die Rolle Epic Ownerin. Als Epic Ownerin „owne“ ich verschiedene EPICs und trage die Verantwortung, diese beim Lean Portfolio Management zu positionieren. Ich bilde daher eine wichtige Brücke zwischen den Business Ownerinnen und Owner und den Umsetzungsorganisationen. Zur Rolle Epic Ownerin gehören auch noch typische Aktivitäten, die nicht Teil der agilen Umsetzungsorganisationen sind, zum Beispiel Ausbildungen für End-user organisieren, Bewilligungen bei den Regulatoren einholen, marketingtechnische Aufgaben koordinieren, usw. Ich bin ein Teamplayer durch und durch, was eine wichtige Eigenschaft als Epic Ownerin ist.

Bei der laufenden Umstellung von einer klassischen Projektorganisation auf die "SAFe"‐Methode, musst du dein „Mindset“ ändern zu einem agilen Verhalten und flexibel gegenüber Veränderungen sein. Auch Neugierde ist unabdingbar: Du musst immer wieder neue Methoden und Werkzeuge ausprobieren. Die Mobiliar lässt uns Verantwortung übernehmen und schenkt uns grosses Vertrauen.

Als Mutter von 3 Kindern ist es nicht selbstverständlich, einen so spannenden und herausfordernden Teilzeitjob zu 60 % ausüben zu können, aber die Mobiliar hat mir das ermöglicht. Auch bei der Übernahme von mehr Verantwortung und in der Weiterbildung hat sie mich unterstützt.»