Konzentration der Kräfte

Freitag, 24. Februar 2006

Auf den 1. Januar 2007 legt die Mobiliar die Generalagenturen La Chaux-de-Fonds und Fleurier-Le Locle zusammen. Mit diesem Zusammenschluss sollen in erster Linie Infrastruktur-Kosten reduziert werden; ein moderater Stellenabbau ist jedoch wahrscheinlich. Die Standorte Fleurier, Le Locle und La Chaux-de-Fonds bleiben erhalten.

Mit Wirkung ab dem 1. Januar 2007 legt die Mobiliar die beiden Neuenburger Generalagenturen La Chaux-de-Fonds und Fleurier-Le Locle zusammen. Die Gesellschaft passt sich mit dieser Massnahme den Gegebenheiten des Marktes an – wie sie dies bereits in anderen Regionen getan hat.

Die Leitung der neuen Generalagentur mit Sitz in La Chaux-de-Fonds übernimmt der bisherige Generalagent in Fleurier, Daniel Hugli. Marc Monnat, zur Zeit Generalagent von La Chaux-de- Fonds, bleibt weiterhin für die Mobiliar tätig. Die Auswirkungen auf den Personalbestand sind zur Zeit noch nicht genau bekannt: Es wird jedoch mittelfristig mit einem Abbau von rund drei Vollzeitstellen gerechnet. Dieser soll möglichst durch natürliche Fluktuation sowie Anpassung der Arbeitspensen erreicht werden. Die drei Geschäftsstellen Fleurier, Le Locle und La Chaux-de-Fonds bleiben erhalten: Trotz der Konzentration ist die Kundennähe der Mobiliar im Neuenburger Jura auch in Zukunft gewährleistet.