Jean-Philippe Moser wird neuer Leiter Vorsorge der Mobiliar

Freitag, 3. Mai 2019

Jean-Philippe Moser (47) übernimmt am 1. September 2019 die Leitung der Vorsorge der Mobiliar und nimmt Einsitz in der Geschäftsleitung der Mobiliar. Er folgt auf Thomas Boyer (48), der als CEO zur Groupe Mutuel wechselt. 

Der zweisprachig aufgewachsene Jean-Philippe Moser greift auf eine langjährige Karriere in der Finanzwirtschaft und insbesondere im Bereich der Vorsorge zurück. Die letzten Jahre war er als CEO der Tellco Vorsorge AG tätig. Zuvor arbeitete er für die Swiss Life Group in verschiedenen Managementfunktionen, unter anderem als CEO von Tochtergesellschaften. Ausserdem war er bei KPMG, BearingPoint und Roland Berger auf Strategieberatung von Finanzinstituten spezialisiert.

Jean-Philippe Moser studierte an der Universität Zürich Wirtschaft und promovierte am Swiss Banking Institute. Er ergänzte seine Ausbildung mit einem Advanced Management Program an der Harvard University. 

Thomas Boyer verlässt die Mobiliar per Ende Juni 2019. Er wechselt als CEO zum Krankenversicherer Groupe Mutuel. CEO Markus Hongler dankt Thomas Boyer für sein langjähriges Engagement bei der Vorsorge der Mobiliar und die hervorragende Zusammenarbeit: «Thomas Boyer hat die Vorsorge in den letzten zwei Jahren strategisch weiterentwickelt. Mit der wandelbaren Sparversicherung ist es ihm gelungen, eine Neuerung auf den Markt zu bringen.»

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung wünschen Thomas Boyer alles Gute für seine neue Aufgabe und freuen sich, mit Jean-Philippe Moser einen würdigen Nachfolger für die Leitung der Vorsorge gefunden zu haben. Die Mobiliar will weiter wachsen in der Vorsorge. Sie ist überzeugt, dass ihr dies mit Jean-Philippe Moser gelingen wird.