Hühnerhaut vor dem Bundeshaus

Montag, 30. August 2010

Das Gratiskonzert «Mobiliar Akkorde» auf dem Berner Bundesplatz hat über 10'000 Menschen begeistert. Patent Ochsner und das Berner Symphonieorchester verschmolzen zu einem faszinierenden Klangkörper.

Einmal im Jahr laden die Mobiliar und das Berner Symphonieorchester die Berner Bevölkerung zu einem Open-Air-Konzert auf den Bundesplatz ein. Die diesjährige Zusammenführung von Rock und Klassik sorgte für Begeisterungsstürme – und viel Hühnerhaut. Über 10'000 Besucherinnen und Besucher genossen das gut zweistündige Konzert, in dessen Mittelpunkt zwölf neu arrangierte Patent Ochsner-Songs standen.

«Ich danke der Mobiliar für diese wunderbare Erfahrung», sagte Ochsner-Frontmann Büne Huber nach dem Konzert. Es sei nicht selbstverständlich, «dass sich ein Unternehmen in Krisenzeiten derart für ein kulturelles Projekt engagiert».

«Mobiliar Akkorde» im Radio und Fernsehen Dieses einzigartige musikalische Experiment gibt es auch zum Nachhören und -sehen: Am 5. September auf Telebärn (18.20 Uhr, Wiederholung im Stundentakt) und am 11. September auf DRS 3 im CH-Special (20.00 Uhr).

Die Mobiliar und der Bundesplatz – Engagement aus Tradition

Die Mobiliar und den prominenten Platz vor dem Bundeshaus verbindet seit jeher eine enge Beziehung. Der grösste Schweizer Sachversicherer stiftete die Valser Gneisplatten – die feste Unterlage des 2004 eingeweihten neuen Platzes. Bereits vor weit über 100 Jahren hat die Mobiliar einen Beitrag an die Gestaltung des Bundesplatzes geleistet: Ihr erster Hauptsitz lag von 1874 bis 1898 genau auf dem heutigen Platz, in der damaligen Judengasse. Das Gebäude musste zusammen mit einer ganzen Häuserzeile für die Schaffung dieses Freiraums weichen. Heute hat die Mobiliar ihren Hauptsitz an der Bundesgasse, ein paar hundert Meter vom Bundesplatz entfernt.