20 000 Franken für brillanten Blick ins Weltall

Donnerstag, 3. März 2016

Seit der Inbetriebnahme des Planetariums Kreuzlingen hat die Projektionstechnik grosse Veränderungen durchgemacht: Für analoge Diaprojektoren sind heute kaum noch Ersatzteile aufzutreiben. Darum macht das Planetarium den Schritt zur digitalen Fulldome-Projektion. Die Mobiliar unterstützt das Vorhaben mit 20 000 Franken aus der Jubiläumsstiftung.

Das Planetarium Kreuzlingen war im Jahr 2002 in Betrieb gegangen und erfreute seither seine Besucher mit astronomischen Vorführungen. Der Sternenhimmel mit seinen Gestirnen erscheint realistisch projiziert an der zehn Meter grossen Innenkuppel. Mit Planeten, Sonne, Mond und 7000 Sternen, zeitrichtig und so brillant, wie wir es in unserer zivilisierten Welt kaum mehr sehen. Zehntausende Gäste liessen sich bisher ins Staunen versetzen. Um dies auch in Zukunft mit der nötigen Qualität und Brillanz tun zu können, musste technologisch ein Quantensprung gemacht werden.

Die Umrüstung auf die digitale Präsentation im Planetarium kostet rund 700 000 Franken. Dem Stiftungsrat als Eigentümer des Planetariums gelang die Finanzierung dank der vielen Spenden aus der öffentlichen Hand und von Stiftungen.

Auch die Jubiläumsstiftung der Mobiliar leistete einen namhaften Beitrag: Mit der Checkübergabe von 20 000 Franken am 2. März 2016 wurde das Finanzierungsziel erreicht.

Die Astronomische Vereinigung Kreuzlingen, die das Planetarium und die Sternwarte betreibt, ist nun mit neuen grandiosen Bild- und Videopräsentationen das Weltall für seine Besucher fassbar machen können.

Jubiläumsstiftung

Die Jubiläumsstiftung der Schweizerischen Mobiliar Genossenschaft besteht seit über 30 Jahren und fördert durch finanzielle Beiträge die Wissenschaft und Forschung, künstlerische Projekte sowie die allgemeine Kulturpflege. Der grösste Schweizer Sachversicherer unterstützt jährlich zwischen 20 und 30 Projekte im Umfang von insgesamt rund 400 000 Franken.

Die Gruppe Mobiliar

Jeder dritte Haushalt in der Schweiz ist bei der Mobiliar versichert. Der Allbranchenversicherer weist per 31. Dezember 2016 ein Prämienvolumen von 3.630 Mia. Franken auf. 79 Unternehmer-Generalagenturen mit eigenem Schadendienst garantieren an rund 160 Standorten Nähe zu den 1.7 Millionen Kunden. Die Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG ist in Bern, die Schweizerische Mobiliar Lebensversicherungs-Gesellschaft AG in Nyon domiziliert. Zur Gruppe gehören ferner die Schweizerische Mobiliar Asset Management AG, die Protekta Rechtsschutz-Versicherung AG, die Protekta Risiko-Beratungs-AG, die Mobi24 Call-Service-Center AG und die XpertCenter AG, alle mit Sitz in Bern sowie Trianon AG mit Sitz in Renens und SC, SwissCaution SA mit Sitz in Bussigny.

Die Mobiliar beschäftigt in den Heimmärkten Schweiz und Fürstentum Liechtenstein mehr als 4900 Mitarbeitende und bietet 327 Ausbildungsplätze an. Sie ist die älteste private Versicherungsgesellschaft des Landes und seit ihrer Gründung 1826 genossenschaftlich verankert.