mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

""
""

Arbeiten auf der Generalagentur

Regionale Verankerung und vielfältige Jobs dank unseren Generalagenturen

Die rund 80 Generalagenturen an 160 Standorten wiederspiegeln die regionale Verankerung der Mobiliar. Unsere dezentrale Organisation bietet Stellensuchenden zudem schweizweit vielfältige Jobs und Karrierechancen.

Stellenangebote entdecken

Die persönlichste Versicherung der Schweiz dank regionaler Verankerung

Unseren Generalagenturen kommt eine zentrale und in der Versicherungsbranche einmalige Rolle zu. Dank unseren Generalagenturen sind wir die persönlichste Versicherung der Schweiz. Die rund 80 Generalagenturen werden durch selbstständige Unternehmerinnen und Unternehmer geführt und stellen an rund 160 Standorten in der Schweiz die Betreuung unserer Kundschaft sicher.

Diese breite regionale Präsenz ermöglicht eine rasche und qualitativ hochstehende Versicherungs- und Vorsorgeberatung, die nahe an der Kundin und am Kunden ist. Unser dezentrales Geschäftsmodell kombiniert mit der hohen Servicequalität ist unser Erfolgsrezept.

Vielfältige Jobs und Karrierechancen in der ganzen Schweiz

Die rund 80 Generalagenturen garantieren nicht nur eine persönliche und nahe Beratung, sie bieten auch vielfältige Karrierechancen. Auf den Generalagenturen erwarten Sie unter anderem folgende Jobs:

  • Generalagentin und Generalagent
  • Versicherungsberaterin und Versicherungsberater
  • Vorsorgeberaterin und Vorsorgeberater
  • Sachbearbeiterin und Sachbearbeiter Schadendienst
  • Sachbearbeiterin und Sachbearbeiter Verkaufssupport
  • Lehrstellen als Kauffrau und Kaufmann EFZ

Egal welchen Job unsere Mitarbeitenden auf den Generalagenturen ausüben, eines zeichnet sie alle aus: Ihre überdurchschnittliche Dienstleistungsbereitschaft sowie den Fokus auf die Kundenzufriedenheit.

Arbeiten auf der Generalagentur: Das sagen unsere Mitarbeitenden

Täglich seine Fähigkeiten einbringen

Warum ich als Leiterin Verkaufssupport all meine Fähigkeiten einbringen kann?

Jolanda Eisele, Leiterin Verkaufssupport

«In diesem Job ist Problemlösen gefragt, denn fast jedes Problem landet bei mir auf dem Tisch. Am Morgen, wenn ich ins Büro komme, weiss ich nie, was mich heute erwartet – eine vielseitigere Tätigkeit kann ich mir kaum vorstellen. Als Ausgleich tanze ich mit meinem Mann Turniere. Das macht sehr viel Spass und gibt mir den nötigen Abstand zur Arbeit. Im Verkaufssupport sind wir die Drehscheibe der gesamten Generalagentur. Wir schauen, dass alles läuft und jeder hat, was er braucht, um den Kunden rasch und persönlich helfen zu können. Ich bin überzeugt von unserer flachen Führungsstruktur. Dadurch können wir sehr rasch für Kundinnen und Kunden die beste Lösung finden.»

Eine zentrale Rolle spielen

Warum ich bei der Mobiliar als Vorsorge- und Versicherungsberater eine zentrale Rolle spiele?

Philipp Feldmann, Vorsorge- und Versicherungsberater

«Da ich in der Region aufgewachsen bin und auch meine KV-Lehre hier vor Ort gemacht habe, bin ich sehr stark mit den Leuten hier verankert. In unseren Generalagenturen verkaufen wir unseren Kundinnen und Kunden nicht einfach nur Versicherungen, sondern wir arbeiten für sie entsprechend ihren Bedürfnissen und Wünschen – massgeschneiderte, passende Lösungen aus. Der persönliche Kontakt zu den Menschen ist etwas vom allerwichtigsten, um in Erfahrung zu bringen, was sie wollen und brauchen. Das kann ein Computer nie ersetzen. Im Schadenfall wissen meine Kundinnen und Kunden, dass sie direkt zu mir oder zu unserer Agentur kommen können anstelle im zentralen Kundendienst anzurufen. Um fachlich immer auf dem aktuellen Stand zu sein, bilde ich mich regelmässig weiter. Was mich täglich motiviert, sind die Kunden, die sich bedanken, dass ich ihnen weitergeholfen habe.»

Jeden Tag unser Versprechen erfüllen

Wie wir tagtäglich das Mobiliar Versprechen erfüllen?

Noemi Rohner, Fachspezialistin Schadendienst

«Jeden Tag setze ich mich als Schadenspezialistin dafür ein, dass wir unser Kundenversprechen umsetzen können: Wir helfen Ihnen rasch und unkompliziert. Weil wir als Versicherung über die ganze Schweiz verteilt sind, sind wir bei einem Schaden rasch vor Ort. Und dank unserer Entscheidungskompetenz direkt auf der Agentur wickeln wir die meisten Schäden selbst ab. Dadurch können wir rasch und unkompliziert helfen. Das wird sehr geschätzt. Auf diesem Service bauen unsere langjährigen und guten Kundenbeziehungen auf. Die Abwechslung und dass ich immer wieder die Möglichkeit habe, Kundinnen und Kunden in schwierigen Situationen zu helfen, motiviert mich jeden Tag.»

Ein selbständiger Unternehmer sein

Warum ich als Generalagent ein selbstständiger Unternehmer bin?

Philipp Mischler, Generalagent

«Bei der Mobiliar bin ich als Generalagent ein selbstständiger Unternehmer und trage die wirtschaftliche Verantwortung. Mein Team und ich können vor Ort Entscheidungen treffen – sei es bei der Kundenberatung und -betreuung, der Schadenerledigung, den Finanzen oder bei personellen Themen. Der positive Geist hier auf der Generalagentur und der Wille, eine noch bessere Dienstleistung zu erbringen, motivieren mich jeden Tag.»

Faszinierende Teilzeitarbeit im Verkaufssupport

Warum ist meine Teilzeitarbeit im Verkaufssupport so faszinierend?

Nicole Chassot, Verkaufssupport

«Der Verkaufssupport ist die Drehscheibe einer Agentur. Hier läuft alles zusammen. Ich arbeite verschiedene Angebote für unsere Kundinnen und Kunden und unsere Beraterinnen und Berater aus. Den menschlichen Kontakt schätze ich ganz besonders. Die Kontaktpflege und die Möglichkeit, den Kundinnen und Kunden zu helfen, sind mir sehr wichtig. Dass ich meine Kolleginnen und Kollegen im Rahmen der Kundenberatung unterstützen kann, bereichert meine tägliche Arbeit. Dank der digitalen Werkzeuge und des grossen Netzwerkes kann ich Lösungen für wichtige Fragen finden und verschiedene Projekte und Aufgaben selbst erledigen. Ich arbeite derzeit 60 Prozent, um Zeit für meine Familie zu haben. Die vielfältigen und interessanten Tätigkeiten sowie der enge Kontakt zu den Kundinnen und Kunden sowie Kolleginnen und Kollegen motivieren mich immer wieder.»

Die besten Kundenlösungen finden

Wieso uns unsere lokale Verankerung dabei hilft, die besten Kundenlösungen zu finden?

Michael Aerne, Leiter Vorsorge

«Ich unterstütze mein Team in komplexen Versicherungsfragen und bin täglich bei unseren Kundinnen und Kunden unterwegs. Als Vorsorgespezialist bin ich natürlich nicht zur Welt gekommen. Ursprünglich habe ich die Ausbildung zum Pflegefachmann gemacht und dabei gelernt, den Menschen ganzheitlich wahrzunehmen. Dies hilft mir heute, den Menschen mit seinen Zielen und Wünschen zu verstehen und ihn so besser beraten zu können. Nichts ist bei komplexen Vorsorgefragen wichtiger, als dass der Kunde spürt, dass er im Zentrum steht. Je mehr Zeit ich in einen Kunden investiere, desto genauer lerne ich ihn kennen und umso besser kann ich ihn beraten und betreuen. Meine Kundinnen und Kunden bei wichtigen Entscheidungen zu beraten und zu begleiten motiviert mich jeden Tag.»

Top-Ausbildung in der Region

Wie ich bei der Mobiliar finanziell die Fäden zusammenhalte?

Michelle Flück, Lernende Kauffrau

«Nach der Schule stand ich vor der Frage, was ich machen soll. Ich interessiere mich für Wirtschaft und Finanzen und habe auf einer Infoveranstaltung erfahren, dass eine Lehre bei der Mobiliar etwas vom Anspruchsvollsten ist, was man in der Branche machen kann. Ob Kundenkontakt, Schadenerledigung oder Administration und Finanzen, bei der Mobiliar geschieht alles genau hier vor Ort. Das macht meine Ausbildung so vielseitig und spannend. Ich lerne mit neusten digitalen Hilfsmitteln zu arbeiten, erhalte Einblick in alle Versicherungsbereiche und habe persönlichen Kontakt zu unseren Kundinnen und Kunden. Die Mobiliar gibt mir diverse Möglichkeiten mich auch nach der Lehre beruflich weiterzuentwickeln. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, auf der Direktion in Bern in der Informatik(-abteilung) zu arbeiten. Was mich jeden Tag motiviert, ist die Vielseitigkeit meiner Ausbildung und die Zusammenarbeit in unserem super Team.»

Die finanziellen Fäden zusammenhalten

Wie ich bei der Mobiliar finanziell die Fäden zusammenhalte?

Marianne Schmid, Leiterin Finanzen

«Weil wir als Mobiliar Generalagentur ein selbstständiges Unternehmen sind, trage ich die Verantwortung für die gesamte Finanz- und Lohnbuchhaltung unserer Agentur. Dieser Job wird nie langweilig, da die Ansprüche an die Unternehmen aufgrund ändernder oder neuer Reglemente und Weisungen ständig wachsen. So bin ich im Job gefordert, habe aber aufgrund meiner Teilzeittätigkeit und der Möglichkeit, auch im Home-Office zu arbeiten, dennoch genügend Zeit für meine grösste Leidenschaft, das Kochen. Die neuen Herausforderungen und dass mein Fachwissen von Bedeutung ist, motivieren mich jeden Tag.»

Entscheidende Rolle im Schadenfall

Warum wir im Schadenfall eine entscheidende Rolle für den Erfolg der Mobiliar spielen?

Karil Zimmermann, Leiter Schadendienst

«Unsere Aufgabe ist es, unsere Kundinnen und Kunden im Notfall oder bei Schwierigkeiten zu unterstützen, die administrativen Umtriebe auf ein Minimum zu begrenzen und dafür zu sorgen, dass sich ihre Lage so rasch wie möglich wieder normalisiert. Bei einem Schadenfall sind Reaktionszeit und Effizienz ausschlaggebend. Dank unseren lokalen Agenturen sind wir in der Nähe unserer Kundinnen und Kunden und daher oft zuerst vor Ort. Das erlaubt uns, den Schaden nach den ersten Sofortmassnahmen so rasch wie möglich zu bearbeiten. Das ist der fachliche Teil meiner Arbeit. Wenn mich ein Kunde wegen eines Schadenfalls anruft, ist es sehr wichtig, Mitgefühl zu zeigen und zu versuchen, mich in seine Lage zu versetzen. Nahe bei meiner Kundschaft zu sein und in entscheidenden Situationen ihre Erwartungen zu erfüllen, motiviert mich sehr.»