Kunst & Nachhaltigkeit Vol. 11

Living in a Painting!

Die aktuelle Ausstellung in der Reihe «Kunst & Nach­hal­tig­keit» ist der Lausanner Künstlerin Maya Ro­chat (*1985 in Mor­ges) gewidmet, der Preis­trä­ge­rin des «Prix Mo­bi­liè­re 2019».

Die in Lau­san­ne le­ben­de Künst­le­rin Maya Ro­chat hat das Erd­ge­schoss am Ber­ner Di­rek­ti­ons­stand­ort der Mo­bi­li­ar in ei­nen pul­sie­ren­den, begehbaren Farb­raum ver­wan­delt. «Living in a Painting»: Die Mitarbeitenden der Mobiliar und die Besucherinnen und Besucher gehen täglich durch Rochats Kunst, die während sechs Monaten fester Bestandteil des Arbeitsalltags der Mobiliar ist. 

Videoportrait «Meet the artist»

Maya Rochat über ihre Arbeitsweise, ihr Werk und die Intention, die sie mit ihrer Kunst hat.

Maya Rochat ar­bei­tet ra­di­kal as­so­zia­tiv mit ei­ge­nen und frem­den Bild­frag­men­ten und entwickelt dar­aus spek­ta­ku­lä­re Raum­in­stal­la­tio­nen. An der Schwel­le zwi­schen Fo­to­gra­fie und Ma­le­rei ver­zerrt, zer­reisst, be­malt, zer­stört, re­kon­stru­iert und schich­tet Ro­chat abs­trak­te Bild­wel­ten über- und ne­ben­ein­an­der. Sie zeig­te ihre Wer­ke be­reits im Pa­lais de To­kyo in Pa­ris, im Kunst­haus Lan­gen­thal und in der Lon­do­ner Tate Mo­dern.

Kunst & Nachhaltigkeit

Die Reihe «Kunst & Nachhaltigkeit» bildet einen wichtigen Baustein in der Vermittlung unseres Gesellschaftsengagements – und zwar sowohl für unser eigenes Unternehmen als auch für unsere Gäste. Unsere Ausstellungen sind als eine neue Art von Begegnungsplattform angelegt, als ein mentaler Raum, in  dem wir an herkömmlichen Sichtweisen rütteln, neugierig machen, Diskussionen und Wissenstransfer anregen wollen. Eine Drehscheibe für den produktiven Austausch also zwischen ganz unterschiedlichen Menschen aus unterschiedlichen Disziplinen. Im Zentrum steht der Dialog zwischen Ökonomie, Kultur und Wissenschaft, zwischen unternehmerischer Verantwortung und Nachhaltigkeit, zwischen Fachleuten und Interessierten.