mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

Kunst & Nachhaltigkeit in Nyon

Der «Cube Futur» im öffentlich zugänglich Teil des Direktionsgebäudes in Nyon wurde von der Lau­san­ner Künst­le­rin Maya Ro­chat (*1985 in Mor­ges), der Preis­trä­ge­rin des «Prix Mo­bi­liè­re 2019», gestaltet. Die Aussenflächen des Würfels sind grossflächig in Rochats Kunst eingekleidet, im Innern erwartet die Besucher eine pulsierende, intensive Videoinstallation. Die Aus­stel­lung ist die erste in der Rei­he «Kunst & Nach­hal­tig­keit» am Standort der Mobiliar in Nyon.

Vi­deo­por­trait «Meet the ar­tist»

Maya Ro­chat über ihre Ar­beits­wei­se, ihr Werk und die In­ten­ti­on, die sie mit ih­rer Kunst hat.

Die Grundlage von Maya Ro­chats Arbeit bilden eigene und fremde Bildfragmente, die sie verzerrt, zer­reisst, be­malt, zer­stört, re­kon­stru­iert und übereinander schich­tet. So entstehen abs­trak­te Bild­wel­ten und spek­ta­ku­lä­re Raum­in­stal­la­tio­nen an der Schwel­le zwi­schen Fo­to­gra­fie und Ma­le­rei. Sie zeig­te ihre Wer­ke be­reits im Pa­lais de To­kyo in Pa­ris, im Kunst­haus Lan­gen­thal und in der Lon­do­ner Tate Mo­dern.

Kunst & Nach­hal­tig­keit

Die Rei­he «Kunst & Nach­hal­tig­keit» bil­det ei­nen wich­ti­gen Bau­stein in der Ver­mitt­lung un­se­res Ge­sell­schafts­en­ga­ge­ments – und zwar so­wohl für un­ser ei­ge­nes Un­ter­neh­men als auch für un­se­re Gäs­te. Un­se­re Aus­stel­lun­gen sind als eine neue Art von Be­geg­nungs­platt­form an­ge­legt, als ein men­ta­ler Raum, in  dem wir an her­kömm­li­chen Sicht­wei­sen rüt­teln, neu­gie­rig ma­chen, Dis­kus­sio­nen und Wis­sens­trans­fer an­re­gen wol­len. Eine Dreh­schei­be für den pro­duk­ti­ven Aus­tausch also zwi­schen ganz un­ter­schied­li­chen Men­schen aus un­ter­schied­li­chen Dis­zi­pli­nen. Im Zen­trum steht der Dia­log zwi­schen Öko­no­mie, Kul­tur und Wis­sen­schaft, zwi­schen un­ter­neh­me­ri­scher Ver­ant­wor­tung und Nach­hal­tig­keit, zwi­schen Fach­leu­ten und In­ter­es­sier­ten.