zwei Menschen gehen auf ein Flughafenterminal zu
Ratgeber

Abenteuer Sprachaufenthalt: Die wichtigsten Schritte in der Planung und Vorbereitung Ihrer Sprachreise

Egal ob während einer Auszeit von Schule, Studium oder Berufsalltag: Ein Sprachaufenthalt bietet grossen Mehrwert. Nebst der Möglichkeit eine Sprache intensiv zu lernen, können Sie spannende kulturelle Erfahrungen sammeln. Doch wie bereiten Sie sich am besten darauf vor? Was müssen Sie in der Planung- und Vorbereitungsphase berücksichtigen?

Sie sind jung und wollen etwas erleben. Oft finden Sie bei Ihrem Umfeld jedoch mehr Unterstützung für Abenteuer, von denen Sie auch für Ihre Zukunft profitieren können. Ein Sprachaufenthalt ist beispielsweise eine gute Sache. Diesen können Sie selber planen oder mit einem Anbieter wie Pro Linguis, Boa Lingua oder EF.

basic_person_notes_laptop

Die Grundlagen im Planungsprozess

In einem ersten Schritt wählen Sie Form, Dauer und Destination Ihrer Sprachreise:

basic_person_notes_laptop

Richtig versichert in den Sprachaufenthalt

In einem zweiten Schritt überprüfen Sie, welche Versicherungen Ihren Sprachaufenthalt sorglos machen:

Machen Sie während unbezahlter Ferien einen Sprachaufenthalt, sind im ersten Monat Unfälle über Ihren Arbeitgeber gedeckt. Bleiben Sie länger im Ausland, können Sie über den Unfallversicherer Ihres Arbeitgebers für weitere sechs Monate eine Abredeversicherung abschliessen. Diese kostet rund 40 Franken pro Monat und deckt Unfälle weltweit.

Haben wir etwas vergessen? Brauchen Sie weitere Unterstützung im Bereich Versicherungen? Melden Sie sich bei uns.