mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

Nach dem Sturm ist vor dem Aufräumen

Sturmschäden vorbeugen – die richtige Versicherung für Ihren Garten

Umge­knick­te Blu­men, ein ka­put­ter Zaun oder ein ver­wüs­te­tes Bio­top – mög­li­che Fol­gen ei­nes Un­wet­ters. Schüt­zen Sie Ih­ren Gar­ten mit der rich­ti­gen Ver­si­che­rung.

Umgeknickt liegen sie nach dem Sturm am Boden. Die englischen Rosen, die Sie mit liebevoller Pflege grossgezogen haben. Ein hef­ti­ges Ge­wit­ter mit starken Windböen kann Ihr Gar­ten­pa­ra­dies in­ner­halb we­ni­ger Mi­nu­ten zer­stö­ren.

Nach dem Sturm

Das Unwetter ist vorbei, die Sonne scheint schon wieder durch die Wolken. Doch Ihr Garten ist ein Bild der Verwüstung: Nebst den geknickten Rosen ist der Apfelbaum umgestürzt, der Gartenzaun ist nur noch zur Hälfte vorhanden und der Hagel hat den Gartenmöbeln übel mitgespielt. Dazu kommt Ihr Biotop, das dank der Überschwemmung jetzt eher einem See gleicht.

Jetzt geht es ans Aufräumen. Falls gröbere Arbeiten anstehen, ziehen Sie am besten einen Gartenprofi hinzu. Dieser verfügt nebst Erfahrung über die notwendigen Geräte, um beispielsweise umgestürzte Bäume fachgerecht wegzuräumen.

Nach dem Aufräumen stellt sich die Frage: Wie können Sie sich im Vorhinein gegen solche Schäden versichern?

Umgebungsversicherung: Das Rundherum nicht vergessen

Die Gartenmöbel sind in der Hausratversicherung abgedeckt. Das Ei­gen­heim ist in den meisten Kantonen ge­gen Sturm­schä­den am Haus ver­si­chert. Für Ausnahmekantone bietet sich eine Gebäudeversicherung an. Wurden durch umgestürzte Bäume Ziegel und Dachrinnen zerstört, sind Sie versicherungstechnisch auf der sicheren Seite. Je­doch schen­ken Ei­gen­heim­be­sit­zer der Ver­si­che­rung der Um­ge­bung ih­res Hau­ses oft we­nig Be­ach­tung. Ist der Gartenzaun dem Baum zum Opfer gefallen, sieht es schlecht aus. Die Kos­ten für be­schä­dig­te Gär­ten kön­nen Sie mit dem Zu­satz «Um­ge­bungs­ver­si­che­rung» in Ihre be­ste­hen­de Po­li­ce ein­schlies­sen.

Ist der Gar­ten ver­wüs­tet, kann es teu­er wer­den. Die Ent­sor­gung von umgestürzten Bäumen, die Wie­der­her­stel­lung von Mau­ern, Sitz­plät­zen oder Bio­to­pen mit elek­tri­schen In­stal­la­tio­nen kos­ten rasch meh­re­re tau­send Fran­ken. Es lohnt sich des­halb, auch die Um­ge­bung aus­rei­chend zu ver­si­chern. Ihr Garten, in den Sie so viel Energie und Zeit stecken, ist es wert.