Motorrad Mann am aufsteigen
Ratgeber

Motorrad fahren: Sicherheitstipps & Infos zum Fahrsicherheitstraining

Fahrtrainings für mehr Sicherheit im Strassenverkehr zahlen sich doppelt aus

Wenn die Skiausrüstung im Keller landet und die Lederjacken zum Vorschein kommen, hat die Motorradsaison begonnen. Da Motorradfahrer im Strassenverkehr gefährdeter sind als Autofahrer, sind gute Schutzkleidung und eine vorausschauende Fahrweise unverzichtbar. Erfahren Sie hier, was Schräglagentraining und Co. zu einer sicheren Fahrt beitragen.

Das Auto kommt aus dem Nichts. Während Sie auf Ihrem Motorrad ein Überholungsmanöver durchführen, biegt es von einer Nebenstrasse ein. Der Autofahrer hat Sie hinter dem Postauto nicht gesehen. Jetzt haben Sie noch eine Chance, einen Unfall zu vermeiden: sie reagieren blitzschnell und sicher.

Auf dem Motorrad sind Sie im Strassenverkehr exponierter als Autofahrer. Das Risiko, verletzt zu werden, ist gemäss der BFU (Beratungsstelle für Unfallverhütung) rund 50 Mal höher als für Personenwageninsassen. Deshalb sind sicheres Fahren und eine gute Schutzausrüstung umso wichtiger.

Unfälle vermeiden – Sicherheit trainieren

Fahren Sie vorausschauend. Gehen Sie immer davon aus, dass andere Verkehrsteilnehmer Sie nicht sehen und seien Sie entsprechend bereit, zu reagieren. Im Ernstfall geht es um Millisekunden, die über Unfall oder nicht entscheiden.

Um in kritischen Situationen schnell und sicher reagieren zu können, bieten zahlreiche Anbieter Fahrsicherheitstrainings an. In diesen werden vom Kurvenfahren – Schräglagentraining – bis zum Bremsen Fahrsituationen geübt, die einem Motorradfahrer gefährlich werden können. Gerade das Bremsen ist gemäss Jürg Erb, Schadenspezialist bei der Mobiliar, elementar: „Wir stellen fest, dass viele Unfälle wegen falschem Bremsen des Motorradfahrers passieren.“

Entscheidende Faktoren wie Bremsweg und Abstand werden oft unterschätzt und daher in den Kursen thematisiert. Ebenso die Gefahren von Kreuzungen und das richtige Verhalten im öffentlichen Strassenverkehr.

Stayin‘ Alive

Pro Jahr sterben gemäss Statistik der BFU in der Schweiz 50-60 Motorradfahrer, dazu kommen ungefähr 1000 Schwerverletzte. Um diesen erschreckenden Zahlen entgegenzuwirken, hat die BFU die Kampagne Stayin‘ Alive ins Leben gerufen. Die unterhaltend-informativen Videos beleuchten wichtige Aspekte des sicheren Motorradfahrens.

Prä­mi­en sparen

Die Mobiliar belohnt Ihre sicherheitsbewusste Fahrweise und schenkt Ihnen einen Rabatt von 100 Franken auf Ihre Prämie beim Besuch eines Fahrsicherheitstraining – und nach dem Training profitieren Sie von speziellen Rabatten. Aus­ser­dem sen­ken wir Ihre Prä­mie zu­sätz­lich, wenn Ihr Mo­tor­rad oder Rol­ler mit ei­nem An­ti­blo­ckier­sys­tem (ABS) aus­ge­rüs­tet ist. Denn dieses kann Sie vor einem Unfall bewahren: „Wenn man erschrickt, zieht man automatisch an der Bremse. Zieht man zu stark an der Vorderradbremse, rutscht das Rad ohne ABS weg und man liegt am Boden“, erklärt Jürg Erb.

Fahrsicherheitstraining

Wer Gefahrensituationen richtig einschätzt, fährt sicherer. Wir belohnen Ihren Einsatz für sicheres Fahren mit Beiträgen an ein freiwilliges Fahrsicherheitstraining. Inhaber:innen eines Führerausweises auf Probe profitieren von einer Prämienrückvergütung für den obligatorischen Weiterbildungskurs (WAB-Kurs).