Für eine bessere Ansicht:

Wir überraschen wieder unsere Kunden.

Die Mobiliar ist keine Versicherung wie jede andere. Denn dank ihrer genossenschaftlichen Verankerung bekommen ihre Kunden oft sogar Geld, wenn kein Schaden passiert. Sie werden damit für ihre Treue belohnt.

Scrollen Sie jetzt und erfahren Sie mehr darüber.

Jahr für Jahr erhalten Kunden der Mobilar bei gutem Geschäftsgang Millionen von Franken zurück. Einfach so!

Einfach so?

Der Grund dafür liegt in den Ursprüngen der Mobiliar.

Die Mobiliar wurde 1826 als Genossenschaft gegründet, um als Solidaritätsgemeinschaft Risiken und Schäden gemeinsam zu tragen.

1939 beschliesst man, die Kunden am guten Geschäftsgang zu beteiligen. Mithilfe des sogenannten Überschussfonds.

Auch heute noch bestimmt die überdachende Genossenschaft die Philosophie und Ausrichtung der Gruppe Mobiliar.

Bei wirtschaftlichem Erfolg wird ein Teil des Gewinnes dem Überschussfonds zugewiesen. Dieses Instrument beschert den Mobiliar-Kunden die millionenschwere Überraschung.

Mit jeder Auszahlungsperiode profitieren unterschiedliche Kundengruppen.

2016/2017 freuen sich Kunden der Fahrzeug- und Betriebsversicherungen über die freiwillige Auszahlung aus dem Überschussfonds.

Die Rückzahlung erfolgt dabei nicht in bar, sondern über eine Prämienreduktion.

Für unsere Kunden ist das Jahr für Jahr ein Grund zur Freude. 2016/2017 sogar besonders, denn so viel Geld gab es noch nie zurück: 155 Millionen Franken.

Wir überraschen wieder unsere Kunden.

Die Mobiliar ist keine Versicherung wie jede andere. Denn dank ihrer genossenschaftlichen Verankerung bekommen ihre Kunden oft sogar Geld, wenn kein Schaden passiert. Sie werden damit für ihre Treue belohnt.

Scrollen Sie jetzt und erfahren Sie mehr darüber.

Für unsere Kunden ist das Jahr für Jahr ein Grund zur Freude. 2016/2017 sogar besonders, denn so viel Geld gab es noch nie zurück: 155 Millionen Franken.

Sie wollen mehr über die Mobiliar und die Auszahlungen aus dem Überschussfonds erfahren? Dann nutzen Sie das Kontaktformular.