die Mobiliar

""
""

Lehrstelle als Kauffrau/Kaufmann EFZ

Kaufmännische Lehre – starker Einstieg in die Berufswelt

Während der kaufmännischen Ausbildung bei der Mobiliar begegnen Sie vielseitigen Aufgaben und schaffen so eine optimale Grundlage für Ihre berufliche Karriere. Ein spannender Einstieg ins Berufsleben ist also garantiert.

Das Wichtigste zur kaufmännischen Lehre in Kürze

  • Die KV-Lehre wird an den drei Direktionsstandorten in Bern, Nyon und Zürich sowie auf unseren Generalagenturen angeboten.
  • Es erwarten Sie eine vielseitige Ausbildung in dynamischer Branche und spannende Einblicke in verschiedene Tätigkeitsbereiche.
  • Nach der Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann stehen Ihnen viele Türen offen – auch bei der Mobiliar.
  • Mit der Ausbildung Kauffrau oder Kaufmann Sport bieten wir die KV-Lehre in einer verlängerten Form auch für Sporttalente an.

Zu den Lehrstellen

Vielfältige Ausbildung in spannender Branche

Während der Lehre zur Kauffrau oder zum Kaufmann EFZ arbeiten Sie bei uns in einem sehr vielfältigen und breiten Feld. Sie wirken in verschiedenen Abteilungen der Direktionsstandorte oder Generalagenturen mit und Ihr Tätigkeitsgebiet umfasst alle kaufmännischen Aufgaben, die im Versicherungsgeschäft anfallen. Dabei lassen wir Sie natürlich nicht alleine. Alle Lernenden im kaufmännischen Bereich haben eine oder zwei fixe Ansprechpersonen. Zudem arbeiten unsere Lernenden in Teams, die je nach Bereich unterschiedlich gross sind.

Bei der Gruppe Mobiliar absolvieren zurzeit mehr als 300 Lernende eine KV-Lehre. Diese verteilen sich sowohl auf die Direktionsstandorte in Bern, Nyon und Zürich als auch auf die Generalagenturen.

Eine vielfältige Ausbildung wartet auf Sie

Die kaufmännische Lehre dauert in der Regel drei Jahre. In dieser Zeit besuchen Sie als Lernende oder Lernender an ein bis zwei Tagen pro Woche die Berufsschule. Die restlichen Tage arbeiten Sie im Betrieb der Mobiliar. Zusätzlich zur Ausbildung besuchen Sie während Ihrer KV-Lehre verschiedene überbetriebliche Kurse und nehmen an internen Branchenkunde-Kursen teil. Die Ausbildung ist klar strukturiert. Sie erhalten einen breiten, umfassenden Einblick und lernen alle Facetten des Versicherungswesens in der Praxis kennen. Sie durchlaufen diverse Ausbildungsstationen, profitieren von Weiterbildungsangeboten und nehmen an einer Delegiertenversammlung der Mobiliar Genossenschaft teil. Für besonders leistungsstarke und motivierte Lernende bieten wir die Möglichkeit, ein Auslandjahr zu absolvieren.

Das bringen Sie für eine Lehrstelle als Kauffrau/Kaufmann EFZ mit

Für die Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann bei der Mobiliar bringen Sie entweder einen Sekundarabschluss oder einen Realschulabschluss mit Besuch des 10. Schuljahres mit sowie sehr gute Noten. Wir suchen junge Personen, die begeisterungsfähig, motiviert, teamfähig, zuverlässig, neugierig und zielorientiert sind. Ein persönliches Interesse an der Versicherungswelt wird vorausgesetzt.

So geht es nach der Ausbildung weiter

Mit dem Abschluss Ihrer Berufslehre eröffnen sich verschiedene Möglichkeiten für Weiterbildungen sowie für spannende Tätigkeiten in der Versicherungswelt. Wir sind stolz, dass über 70 Prozent unserer Lernenden bei uns weiterbeschäftigt werden. Ihnen stehen verschiedene Bereiche offen, in denen Sie sich weiter vertiefen können. Für Absolventinnen und Absolventen, die nach ihrer KV-Lehre eine höhere Ausbildung anstreben, besteht die Möglichkeit, bei der Mobiliar in einem Teilzeitpensum zu arbeiten – besonders unser Call-Service-Center Mobi24 ist bei Studierenden aufgrund der flexiblen Arbeitszeiten sehr beliebt.

Kauffrau und Kaufmann Sport: Ausbildung und Sportambitionen vereint

Für ambitionierte, junge Sporttalente bieten wir eine verlängerte Grundbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann an. Die Ausbildung gestaltet sich gleich wie die klassische KV-Lehre. Der einzige Unterschied: statt drei dauert die Ausbildung vier Jahre und wird hauptsächlich am Direktionsstandort in Bern angeboten. Dank dieser Verlängerung steht für Ihre sportlichen Aktivitäten mehr Arbeitszeit zur Verfügung.

Als Voraussetzung für die Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann Sport besitzen Sie eine Swiss Olympic Talent Card und bringen einen guten Sekundarabschluss oder einen Realschulabschluss mit Besuch eines 10. Schuljahres und sehr gute Noten mit. Weiter sind Sie begeisterungsfähig, motiviert, zuverlässig, neugierig, zielorientiert und zeigen Interesse an der Versicherungswelt. Die offenen Lehrstellen werden laufend ausgeschrieben.

Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kauffmann: Ein Einblick

Die Akrobatik im Alltag finden

Wie wichtig Teamarbeit ist, zeigt sich nicht nur in meiner Lehrstelle, sondern auch bei meiner Passion: den Pferden

""

Anja Schneider, Lernende KV und Sport, Bern

«Mit der kaufmännischen Lehre Sport absolviere ich bei der Mobiliar eine gute Grundausbildung und kann weiterhin meiner sportlichen Leidenschaft nachgehen, dem Voltigieren. Durch die flexiblen Arbeitszeiten habe ich genügend Zeit um Beruf, Schule und Sport unter einen Hut zu bringen.

In meiner Lehrstelle durfte ich bereits Eigenverantwortung zeigen: in einem Projekt in der Abteilung Innovation konnte ich mein Organisationstalent unter Beweis stellen und eine grössere Konferenz planen, bei der ich den Inhalt sowie die Location bestimmt habe. Bei diesem Projekt konnte ich meine Grenzen testen, die Anforderungen erfolgreich meistern und sehr viel Verantwortung übernehmen.

Sowohl im Job als auch in der Schule werde ich sehr stark von der Mobiliar unterstützt. Durch den engen Austausch mit meinen Praxisausbildnern sowie den anderen Lernenden fühlt man sich nie allein gelassen. Bei der Mobiliar beeindruckt mich deren grosses Engagement dem Sport gegenüber, besonders bezüglich Sponsoring und weiteren Angeboten. Dank den verschiedenen Abteilungen nehme ich viele positive Erfahrungen aus dem Ausbildungsplatz mit in meine Zukunft und konnte mich mit guten Leistungen unter Beweis stellen.»

Von der Schweiz in die USA: Während der Lehre den Traum des Auslandsjahres verwirklichen

Eine Lehrstelle mit Auslandsjahr? Für KV-Lernende bei der Mobiliar ist das möglich. Mit dem Programm "Startsmart global" wird die käufmännische Lehre um ein Auslandsjahr erweitert und die Lernenden haben die Chance, sich sprachlich, fachlich und menschlich weiterzuentwickeln. 

Das Konzept: seit 2016 beteiligen sich Schweizer Versicherungsgesellschaften am Programm und schicken Lernende ins Ausland.  Dabei verlängert sich die KV-Ausbildung um ein Jahr, von drei auf vier Jahre.  Die Mobiliar hat seit Beginn der Teilnahme am Programm bereits 9 Lernende ins Ausland geschickt, wo sie während einem Jahr bei einer Gastfamilie lebten und eine High School besuchten. Die Länderwahl steht den Teilnehmenden grundsätzlich frei. Priorität haben die  Länder mit Landessprache Französisch, Englisch und Italienisch.

Im Videoportrait von startsmart global sprechen Shenay Heinzer und Leon Steiger sowie die Ausbildungsverantwortliche Annette Siegwart über die Vorteile der Kombination von Auslandsaufenthalt und KV-Lehre. 

Lehre Kauffrau / Kaufmann EFZ