Wie schüt­ze ich mich vor Ein­brü­chen?

So beu­gen Sie Däm­me­rungs­ein­bru­che vor

Die Ein­bruch­sta­tis­tik zeigt, dass die Zahl der Ein­brü­che in der Schweiz ste­tig zu­nimmt. Vor al­lem in der Jah­res­zeit, wenn es draus­sen frü­her dun­kel wird, steigt die Wahr­schein­lich­keit ei­nes Ein­bruchs. Die­be nüt­zen den Schutz der frü­hen Däm­me­rung aus und drin­gen un­be­merkt in Woh­nun­gen und Häu­ser ein.

Wirk­sa­me Vor­sichts­mass­nah­men für Schutz vor Ein­bre­chern

  • Ver­schlies­sen Sie Fens­ter und Tü­ren im­mer sorg­fäl­tig und in­for­mie­ren Sie sich über eine sinn­vol­le Ein­bruch­si­che­rung.
  • Ver­ste­cken Sie Woh­nungs­schlüs­sel nie un­ter dem Tür­vor­le­ger oder im Blu­men­topf – die­se Ver­ste­cke ken­nen auch die Ein­bre­cher.
  • Ver­wah­ren Sie Wert­sa­chen und wich­ti­ge Do­ku­men­te in ei­nem auf Si­cher­heit ge­prüf­ten Tre­sor oder bei Ih­rer Bank.
  • Ver­ra­ten Sie Ab­we­sen­hei­ten nicht durch Zet­tel an der Haus­tür, Mit­tei­lun­gen auf An­ruf­be­ant­wor­tern oder in so­zia­len Netz­wer­ken wie Face­book.
  • Bit­ten Sie Ihre Nach­barn, bei Ab­we­sen­hei­ten den Brief­kas­ten zu lee­ren und re­gel­mäs­sig nach dem Rech­ten zu se­hen. In den Win­ter­mo­na­ten ma­chen sich Ein­bre­cher vor al­lem zwi­schen 17.00 und 21.00 Uhr ans Werk.
  • In­stal­lie­ren Sie bei Fe­ri­en­ab­we­sen­hei­ten Zeit­schalt­uh­ren, da­mit zu un­ter­schied­li­chen Zei­ten in ver­schie­de­nen Räu­men Licht brennt.
  • Mel­den Sie ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen un­ver­züg­lich der Polizei: Telefon 112 oder 117.

Haus­rat­ver­si­che­rung hilft bei Ein­bruch und Dieb­stahl

In der Hausratversicherung sind Wert­ge­gen­stän­de grund­sätz­lich mit­ver­si­chert. Ihr Hab und Gut ist bis zur ge­wähl­ten Versicherungssumme zum Neu­wert ver­si­chert – bei den meis­ten Ge­sell­schaf­ten ist bei Ein­brü­chen auch Bar­geld bis 5000 Fran­ken ge­deckt. Bei Dieb­stahl gilt für Schmuck und Uh­ren je­doch eine Höchs­tent­schä­di­gungs­gren­ze. Bei den meis­ten Ver­si­che­run­gen liegt die­se bei 30 000 Fran­ken. Wer viel oder wert­vol­len Schmuck be­sitzt, soll­te eine se­pa­ra­te Wertsachenversicherung ab­schlies­sen. Sie ist die idea­le Er­gän­zung zur Haus­rat­ver­si­che­rung. Je­der Wert­ge­gen­stand wird ein­zeln er­fasst, was Ih­nen im Schadenfall den Wert­nach­weis er­leich­tert. Sie gilt auch bei Be­rau­bung, Ver­lie­ren, Ver­le­gen, Zer­stö­rung oder Be­schä­di­gung.

Übrigens: die Hausratversicherung deckt mit der Zu­satz­ver­si­che­rung «ein­fa­cher Dieb­stahl aus­wärts» auch den fi­nan­zi­el­len Ver­lust, wenn Sie aus­ser­halb des Hau­ses be­stoh­len wer­den.

Weitere Informationen

Passen Sie Ihre Versicherungen regelmässig an

Ihre Versicherungen müssen zu Ihnen passen – und nicht umgekehrt. Prüfen Sie daher alle paar Jahre Ihre Policen.

Hausratversicherung

Mit der Hausratversicherung der Mobiliar sind Ihre beweglichen Sachen umfassend versichert – im eigenen Zuhause ebenso wie unterwegs.