mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

Sauber aus der alten Wohnung

Professionelle Umzugsreinigung oder eigener Putztrupp? 

Nach dem Umzug wollen Sie sich im neuen Heim einleben. Doch die alte Wohnung muss für die Abgabe sauber sein. Diese selber zu putzen braucht viel Zeit und Energie. Eine professionelle Reinigung hingegen kostet. Was lohnt sich und worauf müssen Sie besonders achten? 

In der Umzugsplanung stellt sich rasch die Frage, welche Unterstützung Sie benötigen und wo Sie sich diese holen. Einige engagieren eine Umzugs- und Reinigungsfirma, andere wollen alles mit Hilfe von Freunden und Familie stemmen. Die Endreinigung Ihrer Wohnung kann grossen Aufwand bedeuten. Sollte die Wohnung bei der Abnahme nicht sauber genug sein, müssen Sie nachreinigen (lassen).  

Selber putzen oder putzen lassen 

Vielleicht haben Sie in Ihrem Umfeld Endreinigungs-Profis. Dann können Ihnen diese sicher beim Putzen Ihrer alten Wohnung helfen. Falls nicht, lohnt sich der Einbezug einer Reinigungsfirma. Oft bieten Firmen auch Umzug und Reinigung in Kombination an.  

Was sind die Vorteile einer Reinigungsfirma?  

  • Prioritäten: Sind die letzten Kisten aus der alten Wohnung verschwunden, ist diese nicht mehr Ihr Problem. Sie können sich auf das Einrichten Ihres neuen Reiches konzentrieren.  
  • Garantie: Sie können bei der Buchung eines Unternehmens auf eine Abnahmegarantie bestehen. Sollte die Verwaltung oder Ihr Nachmieter mit der Reinigung nicht zufrieden sein, muss das Unternehmen die Nachbesserungen übernehmen.  
  • Profis: Die Endreinigungen von Wohnungen gehören für solche Anbieter zum Alltag. Sie wissen genau, worauf zu achten ist, haben den Blick für heikle Stellen und ein Mittel für jeden Fleck.  

Sind diese Argumente für Sie überzeugend und ein entsprechendes Budget ist vorhanden, holen Sie von verschiedenen Anbietern Offerten ein. Diese können Sie selbst recherchieren oder eine Vergleichsplattform nutzen. Hören Sie sich jedoch auch in Ihrem Umfeld um. Oft können Ihnen Freunde und Familie gute Anbieter empfehlen. Erfahrungsberichte sind bei der Wahl Gold wert. Buchen Sie den Reinigungstermin frühzeitig und in Abstimmung mit Ihrer Verwaltung. Die Vertretung der Reinigungsfirma sollte bei der Wohnungsabgabe dabei sein. So kann sie allfällige Nachreinigungen sofort erledigen.  

Beim Einholen der Offerte und bei der Auftragsvergabe sind folgende Punkte wichtig:  

  • Erteilen Sie den Auftrag nur mit Abnahmegarantie.  
  • Verhindern Sie unvorhersehbare Kosten mit einem Kostendach oder einer Pauschale
  • Klären Sie, ob Sie einen Barzahlungsrabatt erhalten. 
  • Überprüfen Sie, ob die Mehrwertsteuer bereits eingerechnet wurde oder noch zusätzlich verrechnet wird.  

Selber putzen wie Profis 

Je nach Grösse der Wohnung, Ihrem Budget und der Zeit, die Ihnen zur Verfügung steht, können Sie selber putzen. Sie sollten sich aber je nach Wohnungsgrösse privat Unterstützung holen. Eine Wohnungsreinigung gibt viel zu tun.  

Für eine problemlose Wohnungsabgabe setzen Sie beim Putzen den Fokus folgendermassen:  

  • Lesen Sie die Hinweise auf den Verwendungszweck der Reinigungsmittel genau durch. Nicht jedes Reinigungsmittel eignet sich für alle Oberflächen.  
  • Spachteln Sie Löcher in der Wand mit Tubengips fachmännisch zu oder engagieren Sie dafür einen Profi. 
  • Waschen Sie alle Schränke auch innen aus. 
  • Schamponieren Sie Spannteppiche
  • Reinigen Sie Fensterscheiben und -simse aussen und innen. 
  • Ersetzen Sie bei Bedarf den Dampfabzugsfilter und reinigen Sie Küchenapparate gründlich. 
  • Entkalken Sie Wasserhähne und Armaturen.  
  • Lösen Sie Verstopfungen in Abflüssen
  • Putzen Sie Böden, Kacheln und Kunstharzflächen

Gefährliche Reinigungsarbeiten (z.B. nur von aussen zugänglichen Fensterfronten) müssen Sie nicht selber übernehmen. Dafür muss der Vermieter Fachpersonal engagieren.  

Besorgen Sie genug ReinigungsmittelLappen und Tücher. Planen Sie ausreichend Zeitreserven für die Einwirkzeit der Mittel ein. Ihren Staubsauger und ein Wischmopp mit Eimer halten Sie bereit. Ausserdem freuen sich Ihre Helfer über Verpflegung.  

Wenn etwas kaputt geht 

Die Spuren auf dem Glaskeramikherd sind doch nicht nur Ablagerungen, sondern tiefe Kratzer? Haben Sie am Umzugstag beim Heraustragen der Möbel eine schwarze Spur an der Korridorwand hinterlassen? Missgeschicke passieren. Entstehen dabei Schäden, übernimmt die Deckung Ihre Privathaftpflichtversicherung. Normale Abnützungen gehen nicht zu Ihren Lasten. Dazu gehören Abzeichnungen von Bildern an Wänden, leichte Kratzer auf dem Parkett und Teppichabnützungen.

Entdecken Sie hier weitere Tipps rund ums Thema Umzug!