Hagel: Wenn im Sommer Eiszeit herrscht

Wie Sie sich gegen Hagelschäden schützen und wie Sie versichert sind

Sie können so gross werden wie Tennisbälle – aber auch schon in kleinerer Ausführung richten sie oft empfindlichen Schaden an: Hagel hinterlässt seine Spuren an Häusern, Autos oder im Garten. Lesen Sie in unserem Ratgeber, wie Sie sich vor Hagelschäden schützen und wer bezahlt, wenn doch einmal etwas kaputt geht.

Hagel hinterlässt oft Spuren der Zerstörung: Neben Auto und Garten kann auch das eigene Haus Schäden davontragen. Über die Gebäudeversicherung ist das Eigenheim gegen Elementarschäden am Haus versichert. In manchen Kantonen ist diese Versicherung freiwillig, in manchen obligatorisch und viele kennen gar ein Monopol der kantonalen Gebäudeversicherung. Informieren Sie sich über die Bestimmungen in Ihrem Kanton.

Beugen Sie vor

Damit Hagelschäden gar nicht erst entstehen, können Sie einige Vorsichtsmassnahmen treffen, wenn der Wetterbericht Gewitter voraussagt:

  • Storen und Rolläden hochziehen
  • Fenster und Türen schliessen

Bleiben Sie im Haus oder suchen Sie Schutz

Hagelschaden am Auto

Je nach Stärke des Gewitters und Grösse der Hagelkörner können diese am Autolack ihre Spuren hinterlassen. Dieser Schaden ist über die Teilkaskoversicherung gedeckt, die Bestandteil der Vollkasko ist. Melden Sie den Schaden bei Ihrer Versicherung an, bevor Sie das Auto in eine Garage bringen. Je nach Ausmass des Unwetters organisiert diese nämlich ein Drive-in, wo alle Betroffenen ihr Auto vorführen können. So haben Sie sofort eine zuverlässige Einschätzung über die Höhe der Kosten für eine Reperatur. Oder es lohnt sich nicht, den Schaden an Ihrem Auto zu beheben, weil die Reparatur teurer wäre als das Auto tatsächlich noch an Wert hat.

Den Garten richtig versichern

Eigenheimbesitzer schenken der Versicherung der Umgebung oft wenig Beachtung. Ein Hagelzug kann jedoch die Einfahrt oder den Gartensitzplatz in wenigen Minuten beschädigen, die Wegbeleuchtung kaputt machen oder Biotope ruinieren. Kosten für die Wiederherstellung von Mauern, Sitzplätzen oder Biotopen mit elektrischen Installationen kosten schnell mehrere tausend Franken. Diese Kosten können Sie mit einem einfachen Zusatz «Umgebungsversicherung» in Ihre bestehende Haushalt- und Gebäudepolice einschliessen.