Beim Hauskauf an alles gedacht

Haben Sie das passende Haus erst einmal gefunden, ist es Zeit, über die Gebäudeversicherung nachzudenken. Neben den Deckungen für Ihr Haus sollten Sie eines auf kei­nen Fall vergessen: die finanzielle Absiche­rung Ihrer Partnerin oder Ihres Partners.

Man denkt nicht gerne daran: Was passiert mit dem Haus, wenn Sie sterben und Ihre Partnerin oder Ihr Partner von einem Tag auf den anderen alleine für den Hypothekarzins aufkommen muss? In den wenigsten Fällen kann eine Person die finanzielle Last tragen. Deshalb macht es Sinn, sich und seine Partnerin oder seinen Partner mit einer Risiko-Todesfallversicherung abzusichern. Stirbt eine der beiden Personen, zahlt die Versi­cherung einmalig das festgelegte Kapital aus.

Handänderung

Denken Sie speziell bei der Handän­derung an die Versicherungen für die Immobilie. Damit keine Deckungslücke entsteht, geht die bestehende Gebäudeversicherung für die Wohnung oder das Haus von Gesetzes wegen auf Sie als neue Eigentümerin oder neuer Eigentümer über. Sie können jedoch bis 30 Tage nach der Handänderung die Versicherung wechseln.

Feuer, Wasser, Glasbruch

Schnell ist etwas passiert: Ein Feuer oder eine Überschwemmung zerstört Ihr Zuhause, die Wasserleitung leckt oder eine Pfanne fällt auf das Keramikkochfeld und macht es ka­putt. In solchen Fällen hilft Ihnen die Ge­bäudeversicherung. Feuer- und Elementarschäden sind je nach Kanton obligatorisch über die kantonale Gebäudeversicherung abgedeckt. Kontaktieren Sie Ihren Versicherungs- und Vorsorgeberater der Mobiliar – er hilft Ihnen gerne weiter.

Gebäudehaftpflichtversicherung

Die Gebäudehaftpflichtversicherung deckt Schäden gegenüber Dritten, die mit dem Zustand oder dem Unterhalt der versicherten Gebäude und Grundstücke in Zusammenhang stehen. Zum Beispiel, wenn ein Fussgänger auf dem vereisten Gehweg ausrutscht und sich ein Bein bricht oder wenn ein Ziegel vom Dach fällt und ein Auto beschädigt. Besitzern eines selbst bewohnten Hauses mit maximal drei Wohnungen hilft hier die Privathaftpflicht-Versicherung. Eine separate Gebäudehaftpflichtversicherung ist nötig, wenn das Gebäude oder die Wohnung nicht selbst bewohnt wird oder das Gebäude mehr als drei Wohnungen umfasst.

Woran Sie sonst noch denken sollten

  • Haustechnische Anlagen
    Mit dem Gebäude oder dem dazugehörenden Grundstück fest verbundene haustechnische Anlagen wie Heizungen, Wärmepumpen, Warmwasseraufbereitung, elektrisches Garagentor, Beleuchtungsanlagen usw.
     
  • Bauliche Einrichtungen
    Kücheneinrichtungen, Alarmanlagen, Saunas, Sonnenstoren, Sonnenkollektoren, Photovoltaikanlagen usw.
     
  • Bauliche Anlagen im Freien
    Bauliche Anlagen ausserhalb des Gebäudes auf dem gleichen Grundstück, zum Beispiel Brunnen, Einfriedungen, Schwimmbäder, Photovoltaikanlange usw.
     
  • Umgebungsversicherung
    Gartenanlagen wie Rasenflächen, Ziersträucher, Bäume, Hecken sowie Zäune, Wege, Einfahrten und Biotope.
     
  • Hausratversicherung
    Bewegliche Sachen, die dem privaten Gebrauch dienen wie Möbel, Kleider, Schuhe, Fernseher usw.
     
  • Hausrat-Kasko
    Elektrohaushaltgeräte, Sportgeräte, Musikinstrumente, Home-Cinema, Smartphones, Laptops usw.
     
  • Wertsachenversicherung
    Schmuck, Bilder, Fotokamera usw.

Haben Sie Fragen? Dann melden Sie sich bei Ihrem Versicherungs- und Vorsorgeberater, er hilft Ihnen gerne weiter.

Kontakt in Ihrer Nähe

Weitere Informationen

Familie und Einkommen absichern

Unvorhergesehene Schicksalsschläge können einen hart treffen – mit den Versicherungen der Mobiliar sichern Sie ihre Familie und Ihr Einkommen optimal ab.

Zusatzversicherung «Haustechnische Anlagen»

Die Zusatzversicherung «Haustechnische Anlagen» der Mobiliar versichert Ihre Haus-technik und ergänzt so die Gebäudeversicherung ideal.

Hausrat-Kaskoversicherung

Beim Staubsaugen den Bildschirm des Fernsehers beschädigt? In solchen Fällen können Sie auf die Hausrat-Kaskoversicherung zählen – die optimale Zusatzversicherung für Ihren Hausrat.