«Uns macht stolz, wie engagiert die Leute hier sind»

Es ist so weit: Am Wochenende erklingen rund um Schötz zahlreiche urchige Hymnen – das 62. Zentralschweizer Jodlerfest beginnt. Die Mobiliar unterstützt als Alpenrosensponsorin das musikalische Volksfest. 

«Die Region liegt uns besonders am Herzen», erklärt Stefan Schärli (links im Bild), Generalagent der Mobiliar Willisau-Entlebuch, während er die Ärmel seines Edelweiss-Hemds noch ein wenig hochkrempelt. «Deshalb ist es für uns auch Ehrensache, dass wir Vereine und Kulturveranstaltungen hier in der Umgebung fördern.» Und so haben sich auch in diesem Jahr acht Zentralschweizer Generalagenturen der Mobiliar zusammengeschlossen und unterstützen als Alpenrosensponsorin die 62. Ausgabe des Zentralschweizer Jodlerfests. Gesamtschweizerisch ist die Mobiliar mit 79 Generalagenturen an über 160 Standorten im ganzen Land vertreten. «Uns ist wichtig, möglichst nah bei unseren Kundinnen und Kunden zu sein», erklärt Roger Galliker (rechts im Bild), Versicherungsberater in Schötz, «nur so ist es möglich, den persönlichen Kontakt zu wahren und den Menschen in der Region schnell zu helfen, wenn etwas passiert ist.»

Mit bis zu 3000 Aktiven und 60 000 Besucherinnen und Besuchern ist das Jodlerfest in Schötz eines der grössten Anlässe der Zentralschweiz. Die Vorfreude ist dementsprechend gross – auch bei Stefan Schärli und Roger Galliker. «Ich bin in Schötz aufgewachsen und freue mich sehr, dass mein Heimatort dieses Jahr als Austragungsort ausgewählt wurde», sagt Stefan Schärli. Aber natürlich brauche es auch viel Mut, so einen Anlass auf die Beine zu stellen. Das fordere die Bereitschaft aller – vom Organisationskomitee genauso wie von den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern. «Ich bin immer wieder stolz, wie engagiert die Leute in Schötz und Umgebung sind und was gemeinsam möglich ist. Dies wollen wir honorieren. Und deshalb unterstützen wir auch sehr gerne solche und weitere regionale Anlässe.»

Wenn alle Leute ins Luzerner Hinterland strömen, sind auch die beiden an vorderster Front mit dabei. Besonders Roger Galliker hat als Mitglied des Jodlerklub Bärgglöggli Schötz auch noch den einen oder anderen Auftritt vor sich. Aber auch für das gemütliche Beisammensein sollte genügend Zeit vorhanden sein: «Zum einen möchten wir uns von der tollen Stimmung anstecken lassen, Schweizer Traditionen feiern und viele Freunde und Bekannte treffen. Zum anderen sind wir als Versicherung natürlich auch um den Schutz der Bevölkerung bedacht und setzen auf Prävention», erklären die beiden. Deshalb verteilen sie Sonnenhüte an die Festbesucherinnen und -besucher. Damit sich nichts anderes als die positiven Erinnerungen im Kopf festbrennen.