mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

In Gedenken an die Unwetter in Lyss: Die Mobiliar weiht vier Tonnen schwere Skulptur ein

Ein in Stein verewigtes Engagement: In den vergangenen Jahrzehnten trat der Lyssbach immer wieder über die Ufer. Mehrmals entstanden dabei grosse Schäden. Die frisch eingeweihte Steinfigur bei der Mobiliar Generalagentur Lyss gedenkt dieser Ereignisse.

Zwei Jahre Arbeit, vier Tonnen schwer, drei Meter gross: seit dem 25. Juni steht vor der Generalagentur Lyss die Skulptur einer Frau. Sie stemmt einen grossen Steinbrocken hoch. «Das Gesamtkunstwerk heisst ‘wir helfen stemmen’ und wurde von sieben Künstlern entworfen», erklärt Generalagent Patrick Zahnd. «Der Zeitpunkt der Einweihung ist natürlich schon speziell für uns. Wir hatten während der Zeit der Corona-Massnahmen viele zusätzliche Lockdown-Schäden zu stemmen. Die Skulptur indes entstand aber mehrheitlich vor dieser Zeit.»

Die Berner Gemeinde Lyss erlangte vor 13 Jahren schweizweite Aufmerksamkeit durch drei Hochwasser-Ereignisse. Damals erledigte die Generalagentur Lyss rund 550 Schadenfälle. Solche Ereignisse sind prägend für die Bevölkerung. Und sie fordern zum Handeln auf.

Zusammen mit der Gemeinde Lyss und dem Gemeindeverbund Lyssbach setzte sich Patrick Zahnd mit der Mobiliar dafür ein, Präventionsprojekte zu realisieren. Zwei lokale Engagements führten dann wesentlich zum Anschub der Realisierung des Lyssbach-Entlastungsstollens bei. Seit Inbetriebnahme im Jahr 2011 schützt er die Bevölkerung vor Hochwasser.

«Wir alle hier sind eng mit dem Wirken des Lyssbach verbunden. Deshalb hat die Generalagentur Lyss bereits vor zwei Jahren ein Relief in Auftrag gegeben.» Das Steinbild zeigt wie sich die Bevölkerung und die Mobiliar-Mitarbeitenden gegen das Hochwasser stemmen. Aus der Bekanntschaft mit dem Künstlerkollektiv entstand später aus der Reliefarbeit die Idee einer Skulptur welche die Geschichte an die Bahnhofstrasse trägt und nun dort fest verankert auf dem Platz steht.

Welche Symbolik steckt denn hinter der Dame aus Beton, die vor der GA Lyss steht? «Die Mobiliar ist in meinen Augen eine starke Frau, die stemmen hilft. Wir zeigen damit, dass die Mobiliar ihren Kunden eine grosse Last abnimmt. Oder eben bereit ist, eine grosse Last stemmen zu helfen», so Patrick Zahnd.