die Mobiliar

Thomas Lange ist neuer Generalagent der Mobiliar in Frauenfeld und Sirnach

Wechsel in der Führung: Ernst Nüesch übergibt die Leitung der Generalagentur Frauenfeld per 1. Januar 2022 an Thomas Lange.

Thomas Lange (43) übernimmt per 1. Januar 2022 die Leitung der Generalagentur Frauenfeld. Er startete seine berufliche Karriere 1997 als Bankkaufmann. 2005 wagte er den Quereinstieg in die Versicherungsbranche. Sieben Jahre lang war er als Vorsorge- und Hypothekarberater für den Aufbau des Hypothekargeschäfts auf den Mobiliar Agenturen in der Ostschweiz verantwortlich. Ab 2012 führte er das Verkaufsteam der Mobiliar Mittelthurgau, ab 2018 arbeitete er auf der Mobiliar Direktion in Bern als Regionenleiter. Thomas Lange hat die Ausbildung zum Finanzplaner. Zudem schloss er die CAS Change and Innovation Management und CAS Generalagentur und Marktmanagement an der Universität St. Gallen ab. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Ernst Nüesch (62) tritt nach 46 Jahren Mobiliar Ende 2021 in den Ruhestand. Er absolvierte seine Lehre bei der Generalagentur der Mobiliar Rheineck. Anschliessend wechselte er zur GA Herisau, wo er während 10 Jahren im Aussendienst und als Bürochef tätig war. Im Jahr 1989 wechselte Ernst Nüesch als Gebietsinspektor auf die Mobiliar Direktion in Bern. In der Folge übernahm er 1993 die Leitung der Generalagentur Sirnach, die zwölf Jahre später mit der Generalagentur Frauenfeld fusionierte.

Die Mobiliar Frauenfeld ist eine von 80 Generalagenturen der Mobiliar. Sie sind eigenständige KMU, die in der lokalen Wirtschaft verankert sind und sich in der Region für Kultur, Sport und nachhaltige Projekte engagieren. Die Mobiliar zeichnet sich durch ihre dezentrale Struktur aus – sowohl bei der Beratung als auch im Schadenfall. So werden neun von zehn Schäden vor Ort durch die Generalagentur erledigt. Zudem wird für Arbeiten rund um die Schadenbehebung, wo immer möglich das lokale Gewerbe berücksichtigt.

""

Bisheriger und neuer Generalagent der Mobiliar Frauenfeld: Ernst Nüesch und Thomas Lange (v.l.) (Bild: Mobiliar)

Die Generalagentur Frauenfeld

Die Generalagentur Frauenfeld weist ein Prämienvolumen von rund 36 Millionen Franken auf. Das Team von 35 Mitarbei­tenden, darunter drei Lernende, ist für über 21’000 Kundinnen und Kunden verantwortlich. Dank dem anhaltenden Erfolg der Mobiliar fliessen 2021/2022 rund 2,2 Millionen Franken in Form einer Prämienreduktion direkt an die Versicherten in der Region zurück. Die Generalagentur Frauenfeld gibt es seit über 190 Jahren und hat Standorte in Frauenfeld und Sirnach.

Die Gruppe Mobiliar

Jeder dritte Haushalt und jedes dritte Unternehmen in der Schweiz ist bei der Mobiliar versichert. Sie beschäftigt in den Heimmärkten Schweiz und Fürstentum Liechtenstein rund 5900 Mitarbeitende und bietet 338 Ausbildungsplätze an. 1826 als Genossenschaft gegründet, ist die Mobiliar die älteste private Versicherungsgesellschaft der Schweiz. Der Verwaltungsrat der Schweizerischen Mobiliar Genossenschaft stellt bis heute sicher, dass die genossenschaftliche Ausrichtung der Gruppe gewahrt bleibt.