Jubiläumsstiftung unterstützt den Kunstraum in Baden

Freitag, 22. Februar 2019

Seit Anfang November ist die Ausstellung «Raumgeschichten» im Badener Kunstraum zu besichtigen. Die Mobiliar unterstützt das Projekt mit 15 000 Franken.

Der Kunstraum der Stadt Baden hat am 21. Februar 2019 einen Check über 15 000 Franken von der Mobiliar entgegennehmen können. Unterstützt wird mit dem Betrag das Projekt «Raumgeschichten». Sieben Künstlerinnen und Künstler gestalten je einen eigenen Raum mit ganz persönlicher Ausprägung. Es werden nicht einfach Bilder und Skulpturen aufgehängt und ausgestellt. Der Raum selbst wird zum Kunstwerk, eigens geschaffen für diese Ausstellung.

«Der Kunstraum der Stadt Baden macht Kunst jenseits von Kommerz einem breiten Publikum zugänglich. Wir von der Mobiliar unterstützen das gerne.» Marc Périllard, Generalagent der Mobiliar in Baden hat den Check übergeben können. Er ist begeistert von der Ausstellung: «Das ist eine super Sache!»

Die Mobiliar engagiert sich in diversen gesellschaftlichen und künstlerischen Projekten. Der Beitrag für die «Raumgeschichten» ist geradezu typisch für ihr Engagement. So dokumentiert die Ausstellung, wie Kunstschaffende einen von der Gesellschaft zur Verfügung gestellten Raum gestalten.

Finanziert durch die Jubiläumsstiftung

Die Jubiläumsstiftung der Mobiliar unterstützt Institutionen und Einzelfirmen aus den Gebieten Wissenschaft, Forschung, Kunst und Kulturpflege, die sich für eine nachhaltige Zukunftsgestaltung einsetzen. Der Stiftungsrat entscheidet zwei Mal pro Jahr darüber, wer unterstützt werden soll. Finanziert wird die Stiftung durch den Vergabungsfonds der Mobiliar, der aus dem Geschäftsergebnis geäufnet wird.

Das Gesellschaftsengagement der Mobiliar

Mit ihrem Gesellschaftsengagement verfolgt das seit 1826 genossenschaftlich verankerte Unternehmen die Vision: Engagiert für die Schweiz. Die Mobiliar unterstützt unter anderem Forschungsvorhaben an der Universität Bern, der ETH Zürich und der EPF Lausanne. Sie ermöglicht und initiiert in der gesamten Schweiz neue Projekte in den Bereichen Kultur und Nachhaltigkeit, hat mit dem «Atelier du Futur» ein neues Engagement für Jugendliche ins Leben gerufen und das schweizweite Bienenprojekt «MoBees» lanciert. Die Mobiliar fördert Präventionsprojekte zum Schutz vor Naturgefahren in verschiedenen Regionen des Landes und hat zudem eine erfolgreiche Plattform zur Stärkung der Innovationskraft von kleinen und mittleren Unternehmen aufgebaut.

Mehr Informationen über das Engagement der Mobiliar: www.mobiliar.ch/engagement

Checkübergabe in Baden (v.l.n.r): Patrick Nöthiger (Leiter Gesellschaft und Kultur, Stadt Baden), Claudia Spinelli (Leiterin Kunstraum), Marc Périllard (Mobiliar Generalagent) und Viviane Mörmann (Kunstspezialistin, Mobiliar).