IT Security Health Check

Der IT Security Health Check testet Ihre Informatik auf Herz und Nieren

Können Sie einen Tag ohne Computer arbeiten? Wenn nicht, müssen Sie sich Gedanken über die IT-Sicherheit in Ihrer Firma machen. Mit dem kostenlosen IT Security Health Check finden Sie heraus, wie sicher Ihre Informatikinfrastruktur und Ihre Daten sind.

Nehmen Sie sich zehn Minuten Zeit und beantworten Sie 34 Fragen rund um mögliche Risiken in der Informatik. Danach wissen Sie, wo Stärken und Schwächen Ihrer IT-Infrastruktur liegen und was Sie tun können, um die Informatiksicherheit zu verbessern. Der IT Security Health Check ist eine Dienstleistung der Protekta Risiko-Beratungs-AG, die zur Mobiliar gehört, und kostet Sie keinen Rappen.

Check starten

Was Sie selber tun können

Die Analyse zeigt Ihnen, was Sie tun können, um Ihre IT und Ihre wertvollen Daten wirksamer zu schützen. Mit diesen Massnahmen können Sie das Risiko einfach und schnell massiv senken:

  • Bestimmen Sie jemanden, der für die Datensicherung verantwortlich ist, und legen Sie fest, wie oft Daten gesichert werden. Denken Sie auch an die Stellvertretung.
  • Testen Sie regelmässig, ob Sie die Daten zurückspeichern können. Nur so können Sie sicher sein, dass im Notfall und unter Stress alles richtig funktioniert.
  • Speichern Sie alle Daten redundant, das heisst doppelt. Die Speicherserver sollten nicht im selben Raum stehen und einer sollte in einem anderen Raum als die restliche IT-Infrastruktur stehen.
  • Ändern Sie (und Ihre Mitarbeitenden) die Passwörter regelmässig.
  • Regeln Sie, wie Mitarbeitende E-Mail und Internet nutzen dürfen, geschäftlich und privat. Legen Sie fest, was sie dürfen und (vor allem) was sie nicht dürfen.
  • Setzen Sie Virenschutzprogramme ein und aktualisieren Sie diese laufend.

Gehen Sie auf Nummer sicher

Mit diesen Massnahmen können Sie schon viel erreichen. Falls Sie auf Nummer sicher gehen wollen, reden Sie mit den Protekta-Spezialisten. Sie beraten Sie neutral und unterstützen Sie in allen Fragen rund um Risiko und Sicherheit in Ihrer Firma.

  • IT-Security: Sicherheitskonzepte
  • Brandschutz: Brandschutz- und Fluchtwegkonzepte sowie Brandrisikobewertungen
  • Intrusion: Einbruchschutzkonzepte und Beratungen nach Schadenfällen
  • Vermögensschutz: allgemeine Haftpflichtproblematik und Betriebsunterbrechungen
  • Schutz vor Elementarschäden: Elementarschadenprävention und Schutz vor Naturgefahren
  • Umweltschutz: Schutz von Boden, Wasser und Luft
  • Notfall- und Krisenmanagement: Evakuationskonzepte und Krisenmanagement
  • Arbeitssicherheit und Personenschutz: Sicherheitskonzepte, Einführung von Branchenlösungen und Gefahrenportfolios