die Mobiliar

""
""

Die Wetterversicherung für Landwirtschaftsbetriebe

Damit Ihnen das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht

In der Landwirtschaft lässt sich vieles steuern, nur das Wetter nicht. Deshalb gibt es die neue Wetterversicherung der Mobiliar für den Ackerbau. Wenn Hagel, Frost, Trockenheit oder Staunässe Ihre Kulturen beschädigen, schützt eine schnelle Schadenzahlung Ihren Betrieb vor den finanziellen Folgen.

Die Vorteile der Wetterversicherung auf einen Blick

  • Existenzsicherung trotz schlechter Ernte
  • Versichert bei Ernteausfall durch Hagel, Trockenheit, Frost oder Staunässe
  • Für die einjährigen Kulturen Kartoffeln, Mais, Raps und Wintergetreide
  • Unkomplizierte Online-Schadenmeldung
  • Rasche Auszahlung in zwei Tranchen

So funktioniert die Wetterversicherung

Die Wetterversicherung hilft, wenn schlechtes Wetter oder Dürre Ihrer Ernte schaden. Sie übernimmt sie bis zu 60 Prozent des Ertrags, den Sie bei einer normalen Ernte erhalten hätten – rasch und unkompliziert. So bleibt ein Teil Ihres Einkommens immer gesichert.

Ein Beispiel:

Die Bauernfamilie Huber baut auf einer Hektare Land Kartoffeln an. Heinz Huber rechnet dafür mit einem Brutto-Feldertrag von 20 000 Franken. 60 Prozent davon, also 12 000 Franken, versichert er über die Wetterversicherung. Dann passiert es: Es hagelt wie schon lange nicht mehr, die Kultur nimmt Schaden. Was heisst das für die Hubers?

  • Sind nur 15 Prozent der Ernte verloren, müssen sie aufgrund des Selbstbehalts den Verlust selbst tragen.
  • Ist die Hälfte der Ernte zerstört, zahlt die Versicherung 50 Prozent des erwarteten Ertrags, also 10 000 Franken.
  • Fallen 80 Prozent des erhofften Ertrags weg, bekommen die Hubers die maximale Summe von 12 000 Franken.

Die Versicherung für einjährige Kulturen

Sie bestimmen, welche dieser Kulturen Sie versichern möchten:

  • Kartoffeln
  • Mais
  • Winterweizen
  • Winterroggen
  • Winterdinkel
  • Wintertriticale
  • Raps

Was kostet die Wetterversicherung?

Für die Höhe der Prämie sind neben der Art der Kultur noch weitere Faktoren massgebend: die Anbaumethode, die Feldgrösse und die Koordinaten der Feldparzelle.

Lassen Sie sich beraten. Auf der Generalagentur in Ihrer Nähe helfen wir Ihnen gern persönlich.

Beratungstermin vereinbaren

Schnelle Schadenmeldung, schnelle Auszahlung

Melden Sie uns den Schaden unkompliziert via Internet. Danach schauen wir: Was ist genau passiert? Wie verletzlich ist die beschädigte Kultur? Was sagen die Wetterdaten?

Um den Ernteausfall zu berechnen, setzen wir unterschiedliche Methoden ein – neuste, datenbasierte Technologien auf der einen Seite, Besichtigungen durch unsere erfahrenen Schadenleute auf der anderen.

Jetzt Schaden melden

Schon kurze Zeit nach Ihrer Meldung erhalten Sie aufgrund unserer Schätzung eine erste Schadenzahlung. Die zweite Zahlung erfolgt dann um die Erntezeit herum, wenn Ihre tatsächlichen Einbussen feststehen.

Dank dieses zweistufigen Vorgehens haben Sie schon vor der Ernte Geld zur Verfügung, das Sie zum Beispiel für neue Kulturen einsetzen können.

Und noch eine gute Nachricht: Wir entwickeln die Wetterversicherung laufend weiter, so dynamisch wie das Wetter selbst. Damit wir Sie, wenn etwas passiert, immer besser und rascher unterstützen können.