die Mobiliar

Was gilt es bei der Meldung eines Leistungsfalls zu beachten?

Die richtige und schnelle Betreuung eines Leistungsfalls ist entscheidend für die erfolgreiche Wiedereingliederung des Versicherten. Für eine effiziente Fallführung ist es unerlässlich den Leistungsfall innert 90 Tagen zu melden. Hierbei sind neben den Versichertendaten auch vollständige Angaben zur Ursache sowie zur Versicherungs- und beruflichen Situation der betroffenen Person anzugeben. Eine Übersicht wichtiger Informationen und Checklisten findet sich hier: «Was tun im Leistungsfall»

Tiefere Prämie dank kürzerer Meldefrist

Zwar ist die Art und der Zeitpunkt der Begleitung im Leistungsfall abhängig von der individuellen Situation des Versicherten. Aber mit den erwähnten Angaben sowie einer unterschriebenen Vollmacht des Versicherten ist eine optimale Abwicklung durch die Mobiliar gewährleistet. Dies erhöht die Wiedereingliederungschancen. Davon profitieren alle Beteiligten, nicht zuletzt auch die Sammelstiftung aufgrund der tieferen Schadenbelastung (es gibt auch spezifische Nettoprodukte, welche Verbesserungen bei der Meldefrist mit beachtlichen Prämienreduktionen honorieren). Insgesamt ergibt sich durch kürzere Meldefristen gewissermassen eine Win-Win-Win-Situation.

Für ein vertiefendes Gespräch stehe ich Ihnen oder Ihr persönlicher Key Account Manager gerne zur Verfügung.