GfK Reputationsstudie: Top bewertete Mobiliar

Die Mobiliar ist in der neuesten GfK Reputationsstudie top bewertet

Die Mobiliar nähert sich den Top 10 der renommiertesten Schweizer Unternehmen. In der neuesten GfK Business Reflector Studie 2018 belegt sie Rang 11 und verbessert sich um fünf Ränge.

In der aktuellen Studie des GfK Business Reflector 2018 hat sich die Mobiliar um fünf Ränge im Reputationsindex verbessert. Gesamthaft steht die Mobiliar nun auf Platz 11 der führenden Schweizer Unternehmen.  

Gemäss der aktuellen Studie geniesst die Mobiliar die höchste Bekanntheit der Branche. In der Branche teilen sich die Mobiliar und die Suva die beste Reputation, welche bei der Mobiliar über die Jahre hinweg recht stabil und mit einem leichten Positivtrend ist. Die Mobiliar konnte sich hauptsächlich hinsichtlich der rationalen Wertschätzung verbessern, hat aber auch bezüglich der emotionalen Wertschätzung eine leichte Verbesserung erzielt.

Bei der Zielgruppe Frauen rangiert die Mobiliar vor der Raiffeisenbank, Landi und der Swatch Group auf Rang 7. In der Deutschschweiz rangiert die Mobiliar auf Rang 10. Bei den unter 30-jährigen wie auch bei den  30- bis 50-jährigen ist die Mobiliar in den Top 10 vertreten.

Für Lorenz Jenni, Leiter Markenführung, sind die neuesten Resultate der Studie erfreulich: «Der gute Ruf eines Unternehmens ist ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Nur das Engagement jeder und jedes einzelnen Mitarbeitenden machen die erwähnten positiven Entwicklungen überhaupt erst möglich».

Mittels einer repräsentativen Online-Befragung werden jeweils im Januar und Februar 3500 Personen zwischen 16 und 69 Jahren in der Deutsch- und Westschweiz zu Bekanntheit, Reputation, Markenerlebnis und Markenbeziehung der führenden Schweizer Unternehmen befragt. Bereits 2017 belegte die Mobiliar unter den elf gelisteten Versicherungen den Spitzenplatz.

Studie im Detail