«Die Nationalmannschaft ist ein Bubentraum»

Aus­schla­fen, frü­he Fei­er­aben­de, Lan­ge­wei­le – al­les Fremd­wör­ter für Luca Blei­ker. Der 18-Jäh­ri­ge ab­sol­viert das Sport­ler-KV bei der Mo­bi­li­ar und spielt in der U-18-Aus­wahl von Floor­ball Kö­niz.

«Hät­ten wir GC be­siegt, wä­ren wir jetzt viel­leicht Meis­ter», sagte Luca Bleiker letztes Jahr nach dem verlorenen Playoff-Halbfinal. Am vergangenen Sonntag brauchte es keinen Konjunktiv mehr: Floorball Köniz schlug die Unihockey Tigers Langnau im entscheidenden fünften Spiel eines umkämpften Playoff-Finals 7:2 – der erste Meistertitel in Bleikers noch junger Karriere ist perfekt.

Spagat zwischen Ausbildung und Sport

Doch viel Zeit zum Feiern bleibt Luca nicht. Denn bald stehen die ersten Trainingseinheiten der nächsten Saison an: Pro Wo­che sechs of­fi­zi­el­le Ein­hei­ten, wel­che er durch frei­wil­li­ges Jog­gen oder Kraft­trai­ning am Sonn­tag er­gänzt. Pri­va­tes muss des­halb oft hin­ten an­ste­hen. «Mei­ne Freun­din be­klagt sich schon hin und wie­der», gibt Luca Blei­ker mit ei­nem Schmun­zeln zu.

An­ders als im Fuss­ball oder Eis­ho­ckey, winkt beim Uni­ho­ckey nicht das gros­se Geld. Die Fra­ge, ob er al­les auf die Kar­te Sport set­zen oder eine Aus­bil­dung ab­sol­vie­ren soll, hat sich für den 18-Jäh­ri­gen aus Worb deshalb nie ge­stellt. Dank dem Sport­ler-KV auf der Di­rek­ti­on in Bern kann er Aus­bil­dung und Sport je­doch op­ti­mal kom­bi­nie­ren. Die­se Aus­bil­dungs­va­ri­an­te er­mög­licht ihm mehr Zeit für Trai­nings – da­für dau­ert die Leh­re vier statt drei Jah­re. Vor drei Jah­ren hat er bei Mo­bi24 be­gon­nen und ist aktuell im HM Spezialschaden tätig. Im  letzten Lehrjahr wird er für eine Generalagentur arbeiten.

Sport als positiver Einfluss

Luca Blei­ker ist über­zeugt, dass die Er­fah­run­gen als Sport­ler sei­ne Ar­beit bei der Mo­bi­li­ar po­si­tiv be­ein­flus­sen: «Egal ob im Büro oder in der Sport­hal­le – ich möch­te im­mer ein gu­tes Re­sul­tat er­zie­len.» Be­son­ders wenn es viel zu tun gebe, sei es wich­tig, Prio­ri­tä­ten zu set­zen und durch­zu­beis­sen.

An­ge­spro­chen auf sei­ne sport­li­chen Zie­le, sagt Luca Blei­ker: «Ich neh­me al­les Schritt für Schritt. Ein Ziel ist es, in die 1. Mann­schaft zu kom­men. Und die Na­tio­nal­mann­schaft ist ein Bu­ben­traum.» Mit dem Meistertitel in der U-18 rückt Luca seinem Traum bereits ein Stück näher. 

Dank dem Sportler-KV bei der Mobiliar, hält Luca Bleiker die Balance zwischen Ausbildung und Sport. Bild: Olivier Messerli