Brand in der Bootswerft Périsset in Estavayer-le-Lac

Mittwoch, 16. September 2015

Ein Grossbrand zerstört die Bootswerft Périsset in Estavayer-le-Lac. Ein Millionenschaden. Doch die Mobiliar gibt Hoffnung.

Text und Video: Olivier Messerli

Es riecht nach verbranntem Kunststoff. Es ist der Morgen nach dem Grossbrand auf dem Areal der Bootswerft Périsset in Estavayer-le-Lac. Martin Steinauer, Schadenexperte der Mobiliar, geht an geschmolzenen Segelschiffen und riesigen Trümmerhaufen vorbei. Die Besitzerfamilie Müggler-Périsset steht vor dem Nichts.

Glück im Unglück

Am frühen Morgen des 9. Septembers wird Atelierleiter Patrick Cantin von einem Mitarbeiter alarmiert. In einer Lagerhalle ist Feuer ausgebrochen. Es geht rasend schnell. Innerhalb von Minuten steht das Gebäude in Flammen. Cantin, seine Schwester Fabienne Gobet und Mutter Monique Müggler-Périsset müssen zusehen, wie das Familienunternehmen in Flammen aufgeht. Retten können sie nichts. „Zum Glück wurde niemand verletzt“, sagt Monique Müggler-Périsset. Eine Mitarbeiterin, die sich im Gebäude befand, konnte sich in letzter Minute in Sicherheit bringen.

Erst letztes Jahr hat Monique Müggler-Périsset das Unternehmen an ihre Kinder übergeben. Die neue Generation ist mit viel Herzblut in das Abenteuer gestartet. Nun dieser Schicksalsschlag. Für Fabienne Gobet und Patrick Cantin ist aber klar: Sie machen weiter. „Das Wichtigste ist, dass wir raschmöglichst wieder arbeiten können“, sagt der Schiffsbauer. Dafür benötigen die Jungunternehmer dringend provisorische Räumlichkeiten. Martin Steinauer organisiert sofort ein mobiles Büro, wo Fabienne Gobet die dringendsten administrativen Aufgaben erledigen kann. Sobald das Gelände geräumt ist, werden weitere Container aufgestellt.

Ein Jahr für den Wiederaufbau

Inzwischen ist die Ursache geklärt. Ein Defekt an einer elektrischen Heizung hat den Brand ausgelöst. „Es ist ein Totalschaden mit rund 2,5 Millionen Franken Schadensumme“, sagt Martin Steinauer. Der Wiederaufbau der Bootswerft dauert mindestens ein Jahr. Die Mobiliar wird Familie Müggler-Périsset mit Rat und Tat zur Seite stehen. So wie Patrick Cantin seinen Mitarbeitern beisteht. Für seinen Lernenden Benoît Alt hat er bereits eine Lösung in der Nachbarschaft gefunden. Der junge Mann kann sein drittes Lehrjahr bei der Bootswerft von Pierre Blaser absolvieren.