Bereit für die Heim-WM

Montag, 3. September 2018

Für den Mobiliar Mitarbeiter und Nachwuchsdownhiller Janosch Klaus steht der vorläufige Höhepunkt seiner Sportkarriere an: Die Heim-WM in der Lenzerheide.

Das Timing scheint zu passen: Seit Anfang dieses Jahres fährt Janosch Klaus, KV-Lernender der Generalagentur Bülach, in der U19-Kategorie des Downhillbiken. Der Rennkalender der höchsten Juniorenkategorie orientiert sich an den Daten der Elite. Deshalb wird Janosch Klaus zwischen dem 5. und dem 9. September 2018 in der Lenzerheide an der WM um die Medaillen kämpfen.

Jahresplanung als Herausforderung

Dass es in Janosch Klaus’ Karriere so steil bergauf geht, ist für den U17-Europameister von 2017 keine Selbstverständlichkeit. Denn Lehre und Downhillbiken unter einen Hut zu bringen sei eine Herausforderung. Einerseits ist das Nachwuchstalent auf finanzielle sowie organisatorische Unterstützung seiner Familie angewiesen. «Vergleicht man die Förderung von Verbandsseite im Downhill mit jener im Fussball, so betreibe ich eine Randsportart», ist sich Klaus bewusst.

Andererseits ist er auf einen flexiblen Arbeitgeber angewiesen. Diesen hat er in der GA Bülach gefunden. Dass die Renndaten jeweils relativ spät bekanntgegeben werden, macht die Jahresplanung zur Herausforderung. Betrieb, Schule, Trainings, Reisen und Rennen: alles muss aufeinander abgestimmt sein. So gibt es oft kurzfristig Änderungen in der Ferienplanung von Janosch Klaus. «Ich schätze sehr, dass der Generalagent mit mir jeweils eine passende Lösung zu finden versucht», erzählt der 17-Jährige. So falle es ihm dann auch etwas leichter, wenn er wegen einer anstehenden Prüfung mal ein Rennen auslassen muss. Für Max Suter, Generalagent der GA Bülach, ist dieses Geben und Nehmen zentral: «Ich erwarte von Janosch, dass er in der Schule und im Betrieb seine Leistung genauso bringt, wie er dies im Sport tut».

Die WM beginnt für Janosch Klaus mit der Qualifikation am Samstag, 8. September 2018. Tags darauf steht der Finallauf der Junioren Downhiller an.