Anlageprozess der Mobiliar

Der Anlageprozess der Mobiliar gliedert sich in folgende Schritte:

  • Die Benchmark wird vom Kunden vorgegeben. Sie bestimmt weitgehend das Anlageuniversum sowie den Vergleichsmassstab.
  • Das Investment Komitee der Mobiliar Asset Management definiert und verantwortet im Einklang mit der Anlagephilosophie die strategische Positionierung (Top-Down) mit einem Zeithorizont von 3 Monaten.
  • Die Taktische Anlagekommission Finanzanlagen entscheidet über die Umsetzung der Strategischen Positionierung sowie die taktische Positionierung des Portfolios in Abhängigkeit des aktuellen Marktumfeldes.
  • Der Portfolio Manager setzt die festgelegte taktische Positionierung unter Berücksichtigung der kundenspezifischen Restriktionen und Eigenheiten im Portfolio um.