mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

Umweltmanagement

Die Mobiliar berücksichtigt in ihrer Einkaufspolitik neben wirtschaftlichen ausdrücklich auch soziale, ökologische und ethische Aspekte.

Soziale und ökologische Auswirkungen von Produkt- und Dienstleistungsangeboten entstehen mehrheitlich in den vorgelagerten Wertschöpfungsstufen. Mit unseren Beschaffungsrichtlinien versuchen wir, negative Auswirkungen auf ein ökologisch und sozial verträgliches Mass zu reduzieren.

Beschaffungsmanagement

Mit ihren Beschaffungsrichtlinien versucht die Mobiliar, negative Auswirkungen auf ein ökologisch und sozial verträgliches Mass zu reduzieren. 2019 tätigten die Direktionsstandorte der Mobiliar in Bern, Nyon und Zürich Beschaffungen in Höhe von insgesamt CHF 232.1 Mio. Mit einem Volumen von CHF 161.9 Mio. entfiel der grösste Anteil auf die IT-Beschaffung, gefolgt von Marketing Services mit CHF 45.9 Mio. Das für die Verwaltung und die Bewirtschaftung der betriebseigenen Liegenschaften und Gebäudeinfrastrukturen zuständige Facility Management schliesslich tätigte Beschaffungen in Höhe von CHF 24.3 Mio. Zum Schutz der Umwelt setzt die Mobiliar auf den Einsatz energiesparender Hardware und berücksichtigt wo möglich lokale und regionale Lieferanten. Im Berichtsjahr haben wir 91% aller Dienstleistungsaufträge und sämtliche Druckaufträge an Unternehmen in unserem Heimmarkt vergeben. Mit dem 2017 eingeführten Sozial- und Ethikkodex nehmen wir unsere soziale Verantwortung wahr. Die im Kodex festgehaltenen Standards sind für alle Lieferanten verbindlich und zwingend einzuhalten.

Umweltbewusst im Versicherungsbetrieb

Im Rahmen unseres Umweltmanagements fördern wir auf allen betrieblichen Ebenen das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen und schonenden Umgang mit Ressourcen. Damit wir unseren ökologischen Fussabdruck möglichst klein halten, überprüfen und optimieren wir laufend unsere Prozesse. Um die getroffenen Optimierungsmassnahmen bewerten zu können, überprüfen wir jährlich die Stoff- und Energieflüsse und dokumentieren fortlaufend den Ressourceneinsatz sowie die Emissionsentwicklung. Die zentral gelegenen Direktionsstandorte bieten beste Voraussetzungen für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Wir regen unsere Mitarbeitenden an, primär diese für den Arbeitsweg und berufliche Reisen zu nutzen.