mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

Zwei neue Verwaltungsrätinnen für die Mobiliar Genossenschaft

Die Delegiertenversammlung der Mobiliar vom 24. Mai 2019 hat Carole Seppey und Michela Ferrari-Testa in den Verwaltungsrat der Genossenschaft gewählt. Serge Sierro scheidet aus dem Verwaltungsrat aus.

Carole Seppey (49, Vex/VS) Rechtsanwältin, Uni Freiburg, erwarb im Jahr 1998 das Anwaltspatent und absolvierte anschliessend die Ausbildung zur Fachanwältin im Bereich Familienrecht. Seit 2013 ist sie im Anwaltsbüro Crittin Delessert & Seppey in Sitten als Anwältin tätig. Die 49-Jährige ist seit 2013 sowohl Mitglied der Aufsichtskammer über die Rechtsanwälte des Kantons Wallis als auch Mitglied der Walliser Anwaltsprüfungskommission.

Michela Ferrari-Testa (56, Tesserete/TI) liess sich nach ihrem Studium an der Rechts- und Staatswirtschaftlichen Fakultät der Universität Zürich zur Anwältin und Notarin ausbilden. Seit 1992 praktiziert sie in ihrer Anwalts- und Notariatskanzlei in Tesserete, hauptsächlich in den Bereichen Privat-, Versicherungs-, Steuer-, Vertrags- und Verwaltungsrecht. Michela Ferrari-Testa verfügt über eine grosse Erfahrung aus der Verwaltungsratstätigkeit bei der Coop Gruppe und über vertiefte Kenntnisse im Bereich des Gesundheitswesens, so ist sie Vizepräsidentin des Verwaltungsrats der Helsana AG.

Serge Sierro (69) scheidet aufgrund der Amtszeitbeschränkung aus dem Verwaltungsrat der Genossenschaft aus. Er gehörte diesem Gremium seit 2004 an.

Mit der Zuwahl von Carole Seppey und Michela Ferrari-Testa in den Verwaltungsrat der Genossenschaft werden die Vertretung der lateinischen Schweiz und der Frauenanteil weiter erhöht. Der Verwaltungsrat der Genossenschaft besteht aktuell aus 26 Mitgliedern, 12 Frauen und 14 Männer. Er stellt die genossenschaftliche Ausrichtung der Mobiliar sicher und fällt strategische Grundsatzentscheide zur Positionierung der Genossenschaft in der Öffentlichkeit.