Unternehmensentwicklung wird Schwerpunkt

Mittwoch, 23. März 2011

Markus Sievers (56), bisher Leiter des Bereichs IT, übernimmt ab 1. April 2011 den neuen Geschäftsleitungsbereich «Unternehmensentwicklung». Als neuer Leiter IT und Mitglied der Geschäftsleitung amtet Rolf Trüeb (56), bisher Leiter IT Entwicklung.

Mit einem eigenen Geschäftsleitungsbereich «Unternehmensentwicklung» setzt die Mobiliar ein zusätzliches Zeichen, dass sie die hervorragende Positionierung im schweizerischen Versicherungsmarkt nachhaltig sichern und ausbauen will. Mit Markus Sievers betraut der Verwaltungsrat einen sehr erfahrenen Branchenkenner mit dieser anspruchsvollen Aufgabe. Sievers, diplomierter Mathematiker ETHZ, ist seit 1980 im Unternehmen und leitete in den letzten acht Jahren sehr erfolgreich den Geschäftsleitungsbereich IT. Zu den Aufgaben des neu geschaffenen Bereiches gehören das permanente Anpassen der strategischen Vorgaben an die Bedürfnisse des Marktes sowie das Prozess- und das Innovationsmanagement. «Wer sich nicht ständig nach vorne orientiert, der verliert rasch den Anschluss an die Spitze, deshalb wollen wir in der Unternehmensentwicklung einen klaren neuen Akzent setzen», erklärt Urs Berger, CEO und designierter Verwaltungsratspräsident der Mobiliar.

An der Spitze der Mobiliar-IT steht neu der Luzerner Rolf Trüeb. Der diplomierte Elektroingenieur ETH ist seit 2003 verantwortlich für die IT Entwicklung der Mobiliar. Trüeb ist mit seiner Amtsübernahme am 1. April ebenfalls Mitglied der Geschäftsleitung.

Die Gruppe Mobiliar

Jeder dritte Haushalt in der Schweiz ist bei der Mobiliar versichert. Der Allbranchenversicherer weist per 31. Dezember 2017 ein Prämienvolumen von 3.775 Mia. Franken auf. 79 Unternehmer-Generalagenturen mit eigenem Schadendienst garantieren an rund 160 Standorten Nähe zu den inzwischen mehr als 2 Mio. Kundinnen und Kunden. Die Schweizerische Mobiliar Versicherungs­gesellschaft AG ist in Bern, die Schweizerische Mobiliar Lebensversicherungs-Gesellschaft AG in Nyon domiziliert. Zur Gruppe gehören ferner die Schweizerische Mobiliar Asset Management AG, die Schweizerische Mobiliar Services AG, die Protekta Rechtsschutz-Versicherung AG, die Protekta Risiko-Beratungs-AG, die Mobi24 Call-Service-Center AG und die XpertCenter AG, alle mit Sitz in Bern sowie Trianon AG mit Sitz in Renens, SC, SwissCaution SA mit Sitz in Bussigny und bexio AG mit Sitz in Rapperswil.

Die Mobiliar beschäftigt in den Heimmärkten Schweiz und Fürstentum Liechtenstein über 5000 Mitarbeitende und bietet 342 Ausbildungsplätze an. Sie ist die älteste private Versicherungsgesellschaft des Landes und seit ihrer Gründung 1826 genossenschaftlich verankert.