Starke Zusammenarbeit von Mobiliar und Locarno Festival

Freitag, 17. August 2018

155 700 Zuschauerinnen und Zuschauer, 293 gezeigte Filme, davon 18 unter freiem Himmel, 11 Tage Festival-Inspiration und für die Mobiliar vor allem: eine beglückende Zusammenarbeit und starke Partnerschaft mit dem Locarno Festival.

Im Rahmen ihres Gesellschaftsengagements war die Mobiliar in diesem Jahr zum zweiten Mal Hauptpartnerin des renommierten Filmfestivals im Tessin. Als Ko-Kreateurin ziehen wir nach der 71. Austragung des Locarno Festivals eine positive Bilanz.

«Das Locarno Festival schafft einen inspirierenden Ort der Begegnung – einzigartig, unverwechselbar. Gemeinsam mit der künstlerischen Leitung und dem Management des Festivals gehen wir im Sinne einer innovativen Verbindung zwischen Kultur und Wirtschaft ganz neue Wege», sagt Dorothea Strauss, Leiterin Corporate Social Responsibility der Mobiliar und verantwortlich für die Partnerschaft mit dem Locarno Festival.

Der «Locarno Garden la Mobiliare» im Parco Balli und die gut besuchten «Locarno Talks la Mobiliare» im Spazio Cinema bewiesen sich auch im zweiten Jahr der Zusammenarbeit als Publikumsmagnete.

Gemeinsam mit den Festivalverantwortlichen entwickelt, fand die Gesprächsreihe «Locarno Talks la Mobiliare» grossen Anklang. Einige namhafte Ideengeber unserer Zeit konnten dort hautnah erlebt werden. Moderiert wurden die Gespräche von Michelle Nicol (von der Innovations-Agentur Neutral) und Finn Canonica (Chefredaktor Das Magazin). Sie diskutierten in diesem Jahr mit den Künstlerinnen Narcissister und Sarah Meyohas, dem Experten für Künstliche Intelligenz Jürgen Schmidhuber sowie dem Starfotografen Juergen Teller. Im dicht gefüllten Spazio Cinema konnten die prominenten Gäste ihre Gedanken, Visionen und Ideen vorstellen.

Das Talkmotto «NOW – the best place to change the future» bringt auf den Punkt, wie die Mobiliar ihr zukunftsorientiertes, nachhaltiges Kultur- und Gesellschaftsengagement in der Schweiz versteht.

«Für Gesellschaftsinnovation und Zukunftsfähigkeit brauchen wir alle einen wachen und neugierigen Geist. Der Austausch zwischen verschiedenen Disziplinen schärft das Bewusstsein und fördert diese Wachheit», so Dorothea Strauss.

Im «Locarno Garden la Mobiliare» trifft man sich

Auch in diesem Sommer war der «Locarno Garden la Mobiliare» der Treffpunkt vor und nach cineastischen Soirées, Interviews, Dinnerparties oder Vorführungen auf der Piazza Grande. Dort kamen während des elftägigen Festivals nicht nur die Schweizer Film- und Kreativszene, sondern auch prominente Vertreter aus Wirtschaft, Forschung und Industrie zusammen. Mit etwas Glück entdeckte man unter den Gästen immer mal wieder eine Berühmtheit: den Regisseur Michael Steiner etwa oder sogar den amtierenden Bundespräsidenten Alain Berset höchstpersönlich – privat und entspannt, sichtlich die Diskretion des Ortes und der Gäste geniessend.

Der Direktor des Festivals, Raphaël Brunschwig sowie der scheidende künstlerische Leiter, Carlo Chatrian, nahmen am 7. August mit einer Ansprache am «Apéritivo Mobiliare» teil. Die rund fünfzig anwesenden Gäste und Medienschaffenden konnten sich an diesem Abend in familiärer, lockerer Atmosphäre mit den Verantwortlichen der Mobiliar und des Locarno Festivals austauschen.

Egal, ob entspannt zurückgelehnt oder angeregt diskutierend: Im «Locarno Garden la Mobiliare» genossen alle die magische Atmosphäre, die beim Filmfestival in der Stadt am Lago Maggiore herrscht. Das Künstlerkollektiv Turba aus Lugano sorgte mit einem soliden Line-up aus DJs und Bands jeden Abend für eine stimmungsvolle Soundkulisse im spektakulären Was-Wenn-Pavillon des Schweizer Künstlers Kerim Seiler.

Nach dem erfolgreichen NOW vorwärts in den August 2019

Den Hauptpreis des 71. Internationalen Filmfestivals von Locarno, den Goldenen Leoparden, hat der Spielfilm A Land Imagined des Regisseurs Yeo Siew Hua aus Singapur gewonnen. Nach der Übergabe des «Pardo d’Oro» betonte Direktor Raphaël Brunschwig seine «grosse Zufriedenheit mit der diesjährigen Austragung». Auch die Mobiliar freut sich über das professionelle Zusammenspiel zwischen Festival und Hauptpartnern. Dorothea Strauss schliesst sich Brunschwigs Worten an: «Die Organisation der 72. Ausgabe beginnt schon heute. Denn wir haben den Ansporn, auch die Festivalgäste des nächsten Jahres mit guten Ideen, spannenden Veranstaltungen und Engagement das Festival zu bereichern!» Die nächste Austragung findet vom 7. bis 17. August 2019 statt.

mobiliar.ch/locarnofestival

Kontakt

Rückfragen: media@mobiliar.ch, 031 389 88 44.

#locarnogarden #locarnotalks #diemobiliar #lamobiliare #lamobiliere #waswenn #now #nowthebestplacetochangethefuture #locarno71 #kerimseiler