Schlosshotel Wülflingen ausgezeichnet

Mittwoch, 22. September 2010

Das Restaurant Schlosshotel Wülflingen in Winterthur hat für seine wertvollen Innenausstattungen und Möbel aus dem 17. und 18. Jahrhundert den ICOMOS Mobiliar- Spezialpreis 2011 erhalten. Ausgezeichnet wurde es für die vorbildliche Restaurierung und die einzigartige Atmosphäre.

Das Schloss Wülflingen wurde 1644 bis 1647 durch Hartmann Escher erbaut, 1767 renoviert und umgebaut. Der frühere Zürcher Herrensitz gehört seit rund 100 Jahren der Stadt Winterthur. Seit dem 19. Jahrhundert wird das Schloss als Landgasthof genutzt. Der erstaunlich authentische Zustand ist dem äusserst schonenden Umgang mit der Substanz des Hauses und dessen Ausstattung zu verdanken. Neuere Einrichtungen sind zurückhaltend und unauffällig integriert, ein Gartenrestaurant am Ort des ehemaligen barocken Ziergartens reizvoll eingerichtet.

Das mit Treppengiebeln geschmückte, stattliche Haus verfügt über eine Vielzahl historischer Stuben aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die mit Wand- und Deckentäfern, Kachelöfen und Stuckaturen ausgestattet sind. Einige dieser Stuben befinden sich im Besitz der Gottfried-Keller - Stiftung und wurden erst im frühen 20. Jahrhundert eingebaut, so auch das Rosen-Zimmer. Die vorbildliche Restaurierung macht die wertvollen Innenausstattungen für den Schlossgast erlebbar und daher einzigartig.

Historische Hotel- oder Gastronomiebetriebe

Seit 1997 würdigt die Landesgruppe Schweiz des Internationalen Rates für Denkmalpflege (ICOMOS) jährlich historische Hotel- oder Gastronomiebetriebe. Zum historischen Hotel des Jahres 2011 wurde das Hotel Bellevue des Alpes auf der Kleinen Scheidegg gekürt. Zum achten Mal zeichnete die Mobiliar mit dem Spezialpreis ein besonders wertvolles, authentisches Möbelstück oder Interieur aus.

Die Gruppe Mobiliar

Jeder dritte Haushalt in der Schweiz ist bei der Mobiliar versichert. Der Allbranchenversicherer weist per 31. Dezember 2016 ein Prämienvolumen von 3.630 Mia. Franken auf. 79 Unternehmer-Generalagenturen mit eigenem Schadendienst garantieren an rund 160 Standorten Nähe zu den 1.7 Millionen Kunden. Die Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG ist in Bern, die Schweizerische Mobiliar Lebensversicherungs-Gesellschaft AG in Nyon domiziliert. Zur Gruppe gehören ferner die Schweizerische Mobiliar Asset Management AG, die Protekta Rechtsschutz-Versicherung AG, die Protekta Risiko-Beratungs-AG, die Mobi24 Call-Service-Center AG und die XpertCenter AG, alle mit Sitz in Bern sowie Trianon AG mit Sitz in Renens und SC, SwissCaution SA mit Sitz in Bussigny.

Die Mobiliar beschäftigt in den Heimmärkten Schweiz und Fürstentum Liechtenstein mehr als 4900 Mitarbeitende und bietet 327 Ausbildungsplätze an. Sie ist die älteste private Versicherungsgesellschaft des Landes und seit ihrer Gründung 1826 genossenschaftlich verankert.