Neue Führungsspitze für die Scout24 Schweiz AG

Freitag, 2. Februar 2018

Der Verwaltungsrat der Scout24 Schweiz AG ernennt Gilles Despas zum neuen CEO. Der aktuelle CMO und CDO des Thomas Cook Gruppe mit Hauptsitz in London und ehemalige CEO von HolidayCheck AG mit Hauptsitz im Thurgau tritt seine neue Aufgabe im Mai 2018 an. Er folgt auf Olivier Rihs, der angekündigt hat, sich beruflich neu zu orientieren. Aus dem gleichen Grund, aber dennoch unabhängig voneinander, verlässt CFO Toni Köhli das Unternehmen. Sein Nachfolger wird zum 01.05.2018 Boris Gussen, aktuell Director Finance Ringier Digital.

Gilles Despas wurde vom Verwaltungsrat der Scout24 Schweiz AG zum Nachfolger von CEO Olivier Rihs ernannt, der sich aus persönlichen Gründen nach über 15-jähriger Firmenzugehörigkeit – davon sieben Jahre verantwortlich als CEO – dazu entschieden hat, das führende Schweizer Netzwerk von Online-Marktplätzen für Fahrzeuge, Immobilien und Kleinanzeigen zu verlassen.

Marc Walder, Verwaltungsratspräsident der Scout24 Schweiz AG: «Der Verwaltungsrat ist Olivier Rihs zu grossem Dank verpflichtet. Seine Arbeit hat substanziell und nachhaltig dazu beigetragen, dass Scout24 heute zu den führenden Schweizer Internetunternehmen gehört. Er hat Scout24 in den vergangenen Jahren prägend gestaltet.»

Ebenfalls aus persönlichen Gründen beendet der langjährige CFO der Scout24 Schweiz AG, Toni Köhli, seine Tätigkeit zum 1. Mai 2018. Daniel Grossen, Gründer von Scout24 und Verwaltungsrat: «Mit seinen herausragenden Leistungen hat Toni in den letzten 17 Jahren wesentlich dazu beigetragen, dass Scout24 sich zu einem finanzstarken Schweizer Unternehmen entwickelt hat. Olivier und Toni haben uns beide frühzeitig über ihren jeweils persönlichen Wunsch nach Veränderung informiert. Somit hatte der Verwaltungsrat ausreichend Zeit, mit geeigneten in- und externen Kandidaten zur Neubesetzung beider Positionen zu sprechen.»

Der Verwaltungsrat bedauert die Entscheidungen von Olivier Rihs und Toni Köhli sehr und wünscht beiden für ihre berufliche sowie private Zukunft alles Gute.

Gilles Despas wird zum 1. Mai 2018 seine Tätigkeit als CEO der Scout24 Schweiz AG in Flamatt aufnehmen. Der Franzose, der den grössten Teil seiner Karriere in der Schweiz verbracht hat, besitzt langjährige Erfahrung als Managing Director und CEO von Online-Unternehmen wie Ebookers am Sitz in Genf und HolidayCheck in Bottighofen (TG). Als Chief Digital Officer und Group Chief Marketing Officer war er zuletzt beim Reisekonzern Thomas Cook in London tätig.

Markus Hongler, Verwaltungsrat der Scout24 Schweiz AG: «Gilles Despas verfügt über einen beeindruckenden Leistungsausweis aus verschiedenen Digitalunternehmen. Er hat den Verwaltungsrat mit seiner Persönlichkeit, seinem Drive und seinen Führungsqualitäten beeindruckt. Gilles Despas weiss, was es heisst, ein erfolgreiches Unternehmen in einem komplexen, digitalen, globalen Zusammenhang strategisch weiterzuentwickeln. Aufbauend auf seinem komplementären Background wird er, zusammen mit dem eingespielten und in den letzten Jahren erfolgreich agierenden Führungsteam der Scout24 Schweiz AG, neue Impulse setzen.»

Die Nachfolge von CFO Toni Köhli tritt zum 1. Mai 2018 Boris Gussen an, der seit Juni 2015 als Director Finance bei Ringier Digital tätig ist. Zuvor war er unter anderem als Head of Controlling bei eBay sowie als Director Controlling bei der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG und bei der Deutschen Post DHL tätig.

Informationen:

Medienstelle Mobiliar
​Telefon +41 31 389 88 44,  media@mobiliar.ch 

Medienstelle Ringier AG
Telefon +41 44 259 64 44, media@ringier.ch

Medienstelle Scout24 Schweiz AG
Telefon +41 31 744 12 42, media@scout24.ch

Über Scout24

Die Scout24 Schweiz AG ist das führende Schweizer Netzwerk von Online-Marktplätzen. Dazu gehören Plattformen aus den Bereichen Fahrzeuge (www.autoscout24.ch, www.motoscout24.ch), Immobilien (www.immoscout24.ch) sowie Kleinanzeigen (www.anibis.ch).Mit rund 33 Millionen Visits pro Monat erreicht das Netzwerk regelmässig rund einen Drittel der Schweizer Bevölkerung. Die Scout24 Schweiz AG befindet sich im Besitz der Ringier Digital AG (50%) und des Schweizer Versicherungskonzerns Mobiliar (50%). www.scout24.ch

Über Ringier AG

Ringier ist ein in 19 Ländern tätiges, diversifiziertes Medienunternehmen mit rund 7'300 Mitarbeitenden. 1833 gegründet, führt Ringier Medienmarken in Print, TV, Radio, Online und Mobile und ist erfolgreich im Druck-, Entertainment- und Internet-Geschäft tätig. Basierend auf seiner über 180-jährigen Geschichte, steht Ringier für Pioniergeist und Individualität, für Unabhängigkeit sowie für Meinungsfreiheit und Informationsvielfalt. Ringier ist ein Schweizer Familienunternehmen mit Haupt-Standort in Zürich. 

Die Gruppe Mobiliar

Jeder dritte Haushalt in der Schweiz ist bei der Mobiliar versichert. Der Allbranchen­versicherer weist per 31. Dezember 2018 ein Prämienvolumen von 3.831 Mia. Franken auf. 79 Unternehmer-Generalagenturen mit eigenem Schadendienst garantieren an rund 160 Standorten Nähe zu den mehr als zwei Millionen Kunden. Die Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG ist in Bern, die Schweizerische Mobiliar Lebensversiche­rungs-Gesellschaft AG in Nyon domiziliert. Zur Gruppe gehören ferner die Schweizerische Mobiliar Asset Management AG, die Schweizerische Mobiliar Services AG, die Protekta Rechtsschutz-Versicherung AG, die Protekta Risiko-Beratungs-AG, die Mobi24 Call-Service-Center AG und die XpertCenter AG, alle mit Sitz in Bern sowie Trianon AG mit Sitz in Renens, SC, SwissCaution SA mit Sitz in Bussigny und bexio AG mit Sitz in Rapperswil.

Die Mobiliar beschäftigt in den Heimmärkten Schweiz und Fürstentum Liechtenstein rund 5400 Mitarbeitende und bietet 345 Ausbildungsplätze an. Sie ist die älteste private Versicherungsgesellschaft des Landes und seit ihrer Gründung 1826 genossenschaftlich verankert.