mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

Michèle Rodoni wird neue CEO der Mobiliar

Der Verwaltungsrat der Mobiliar wählt Michèle Rodoni (50) zur neuen CEO – und setzt damit auf Kontinuität. Michèle Rodoni übernimmt die CEO-Funktion per 1. Januar 2021 von Markus Hongler (62), der die Mobiliar seit 10 Jahren erfolgreich führt.

Michèle Rodoni wurde am 26. August 2020 vom Verwaltungsrat der Schweizerischen Mobiliar Holding AG zur neuen CEO der Gruppe Mobiliar ernannt. Rodoni ist seit 2012 Mitglied der Geschäftsleitung der Mobiliar. Zunächst leitete sie erfolgreich den Vorsorgebereich, seit 2017 verantwortet sie das Markt Management, zu dem unter anderem die schweizweit 80 Generalagenturen mit ihren rund 3000 Mitarbeitenden zählen. Michèle Rodoni sagt: «Gemeinsam werden wir den langjährigen Erfolg der Mobiliar nachhaltig sichern, indem wir konsequent in neue, zukunftsgerichtete Aktivitäten investieren und parallel unser starkes Kerngeschäft pflegen. Mit viel Herzblut werden wir auch künftig alles dafür geben, unseren Kundinnen und Kunden einen hervorragenden Service zu bieten. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und bin überzeugt: Zusammen schreiben wir die Erfolgsgeschichte der Mobiliar weiter.»
Die gebürtige Tessinerin hält einen Abschluss der Universität Lausanne als Aktuarin. Ihre berufliche Laufbahn startete sie bei der damaligen Versicherung La Suisse. Internationale Erfahrungen sammelte sie unter anderem bei der Swiss Life sowie beim britischen Versicherer Aviva. Zudem absolvierte sie das Executive Program an der Darden School of Business der University of Virginia.

VR-Präsident Urs Berger: «Interne und externe Kandidaturen intensiv geprüft»

Verwaltungsratspräsident Urs Berger sagt: «Der Verwaltungsrat der Mobiliar hat sich bereits frühzeitig mit der CEO-Nachfolgeregelung beschäftigt und dabei verschiedene interne und externe Kandidatinnen und Kandidaten intensiv geprüft. Ich freue mich, dass mit Michèle Rodoni eine erfahrene, äusserst vielseitige und sehr engagierte Persönlichkeit an die Spitze der Mobiliar treten wird.» Mit der Wahl einer internen Kandidatin setze der Verwaltungsrat zudem ein Zeichen, was die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Mobiliar anbelange.

Weitere Veränderungen an der Spitze der Mobiliar 2021 und 2022

Michèle Rodoni wird die CEO-Funktion am 1. Januar 2021 von Markus Hongler übernehmen, welcher bereits im November 2019 seinen Rücktritt als CEO der Mobiliar auf Anfang 2021 bekannt gab (siehe auch Medienmitteilung vom 28. November 2019).

Im November 2019 informierte Urs Berger über seinen Rücktritt als Verwaltungsratspräsident der Mobiliar im Frühling 2022. Der Verwaltungsrat der Mobiliar Genossenschaft entschied sich, die Nachfolge von Urs Berger in zwei Schritten zu regeln. Er erklärte seine Absicht, der Delegiertenversammlung im Mai 2021 die Wahl Markus Honglers in den Verwaltungsrat der Schweizerischen Mobiliar Genossenschaft zu beantragen. Auf denselben Zeitpunkt soll Hongler in den Verwaltungsrat der Schweizerischen Mobiliar Holding AG gewählt werden. Im Frühling 2022 ist sodann vorgesehen, dass Markus Hongler – nach einer Cooling-Off-Periode von eineinhalb Jahren – das Verwaltungsratspräsidium der beiden Gremien übernimmt.