mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

Markus Hongler und Paul Philipp Hug neu im Verwaltungsrat der Mobiliar Genossenschaft

Die Delegierten der Mobiliar haben Paul Philipp Hug und Markus Hongler in den Verwaltungsrat der Genossenschaft gewählt.

Die Delegiertenversammlung wählte den ehemaligen CEO der Mobiliar, Markus Hongler (63, Zürich), in den Verwaltungsrat der Schweizerischen Mobiliar Genossenschaft. Gleichzeitig ist er neu auch Mitglied des Verwaltungsrats der Schweizerischen Mobiliar Holding AG. 

Markus Hongler hat die Entwicklung der Mobiliar zu einem der erfolgreichsten Schweizer Versicherungsunternehmen massgeblich mitgeprägt. Anfang 2021 löste ihn Michèle Rodoni als CEO der Mobiliar ab. Hongler ist seit über 40 Jahren für die Versicherungsbranche im In- und Ausland tätig.

12 Frauen und 15 Männer bilden den neuen VR der Mobiliar Genossenschaft

Gleichzeitig mit Markus Hongler wählten die Delegierten Paul Philipp Hug (43, Meggen) in den Verwaltungsrat der Schweizerischen Mobiliar Genossenschaft. Er ist Verwaltungsrat und Inhaber der Luzerner Hug Gruppe AG, einem über 140-jährigen Familienunternehmen im Bäckereigewerbe, und nimmt darüber hinaus weitere Verwaltungsratsmandate wahr. Hug ist zudem seit 2011 Delegierter der Mobiliar. Der Luzerner hält einen Abschluss in Betriebswirtschaft an der Universität Zürich. Seine Laufbahn begann er beim Beratungsunternehmen The Boston Consulting Group.

Der Verwaltungsrat der Genossenschaft besteht nach den beiden Neuwahlen aktuell aus 27 Mitgliedern (12 Frauen und 15 Männer). Das Gremium stellt die genossenschaftliche Ausrichtung der Mobiliar sicher und fällt strategische Grundsatzentscheide zur Positionierung der Genossenschaft.

Wechsel im VR-Präsidium für 2023 vorgesehen

Bereits vor über anderthalb Jahren hatte der Verwaltungsrat der Genossenschaft seine Absicht erklärt, den Delegierten im Mai 2021 die Wahl Markus Honglers in den Verwaltungsrat zu beantragen. Dies mit der Intention, dass Hongler im Frühling 2022 das VR-Präsidium der Mobiliar von Urs Berger übernehmen wird.

An der diesjährigen Delegiertenversammlung hat sich eine knappe Mehrheit der Delegierten für die Wahl von Markus Hongler in den Verwaltungsrat der Mobiliar ausgesprochen.

Markus Hongler sagt: «Vor Kurzem wurde ich zum Verwaltungsratspräsidenten der Luzerner Kantonalbank gewählt. Ein Teil der Delegierten empfindet zwei VR-Präsidien innerhalb der Finanzindustrie als kritisch. So interpretiere ich das Wahlergebnis der Delegiertenversammlung. Dieses Zeichen nehme ich sehr ernst und habe mich entschieden, nicht für das VR-Präsidium der Mobiliar zur Verfügung zu stehen. Gleichzeitig freue ich mich darauf, die Mobiliar als Mitglied des Verwaltungsrates auch in Zukunft zu unterstützen.»

Urs Berger, Präsident des Verwaltungsrates, sagt: «Ich bedanke mich im Namen des Verwaltungsrates ausdrücklich bei Markus Hongler für sein langjähriges, grosses Engagement für unser erfolgreiches Unternehmen. Wir freuen uns, dass die Mobiliar auch in Zukunft auf seine profunde Expertise zählen kann.»

Aufgrund der neuen Ausgangslage und um den zeitlichen Rahmen flexibel zu halten, hat sich Urs Berger bereit erklärt, sich anlässlich der Delegiertenversammlung im Frühling 2022 für ein weiteres Amtsjahr bis 2023 zur Verfügung zu stellen.

Die verantwortlichen Gremien werden in der Zwischenzeit den Prozess für eine geeignete Nachfolgeregelung aufnehmen. Über die nächsten Schritte wird zum gegebenen Zeitpunkt informiert.

Die Delegiertenversammlung wurde aufgrund der Covid-19-Auflagen des Bundesrates in schriftlicher Form abgehalten.

Bilderdownload