«Indoor Sports» schliesst Vertrag mit SRG ab

Dienstag, 8. März 2016

Die SRG wird neu die wichtigsten Spiele in den Hallensportarten Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball produzieren. Die Partien werden live über die Online-Plattformen der SRG und Indoor Sports ausgestrahlt. Ausserdem wird in den Sportsendungen von SRF, RTS und RSI über ausgewählte Spiele berichtet. Indoor Sports, die Mobiliar und die SRG haben einen Zusammenarbeitsvertrag über drei Saisons unterzeichnet.

Mehr Medienpräsenz für die Hallensportarten zu erreichen, gehört zu den wichtigsten Zielen von Indoor Sports und den vier Hallensportverbänden Swiss Basketball, Schweizerischer Handball-Verband, swiss unihockey und Swiss Volley. Nun konnte in Bezug auf diese Zielsetzung – auch dank der Mobiliar, Presenting Partner von Indoor Sports, - ein Meilenstein erreicht werden: Indoor Sports, die Mobiliar und die SRG haben einen wichtigen Zusammenarbeitsvertrag unterzeichnet. Die SRG wird künftig die Entscheidungsspiele im Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball produzieren und über www.srf.ch, www.rts.ch oder www.rsi.ch publizieren. Die Streams stehen zudem Indoor Sports, den Hallensportverbänden und interessierten Clubs zur Ausstrahlung auf deren Plattformen zur Verfügung. Im Weiteren wird die SRG in ihren Sportsendungen über die Spiele berichten.

Konkret wird die SRG im Basketball, Handball und Volleyball sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern die Play-off-Finalspiele (Basketball Männer ab Spiel 3) und die Cupfinals produzieren. Im Unihockey sind es entsprechend die beiden Superfinals und die beiden Cupfinals (Cupfinals ab 2017). Die Superfinals der Männer und Frauen werden zudem live im Fernsehen übertragen. Sämtliche Spiele werden jeweils in den Sprachen der beteiligten Mannschaften kommentiert. In gegenseitiger Absprache wurde ein konsolidierter Spielplan erstellt.

Der Vertrag wurde vorerst für drei Saisons abgeschlossen. Beat Ackermann, Geschäftsführer von Indoor Sports, freut sich über die neue Plattform für die Hallensportarten: «Ich bin glücklich, dass es der Indoor Sports Genossenschaft durch den gemeinsamen Auftritt der vier Hallensportverbände gelungen ist, mehr Medienpräsenz für unsere vier Hallensportarten zu erwirken.» Roland Mägerle, Abteilungsleiter von SRF Sport und Leiter der Business Unit Sport, fügt an: «Es freut mich, dass das Publikum künftig die Hallensportarten Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball auf den SRG-Kanälen verfolgen kann. Die SRG setzt damit ein weiteres Zeichen in der vielfältigen Sportberichterstattung.»

Thomas Trachsler, Mitglied der Geschäftsleitung der Mobiliar, ist überzeugt, dass der gemeinsame Weg mit der SRG genau der richtige ist: «Durch die gezielte Nutzung der Synergien der vier Hallensportarten ist vieles möglich. Die Steigerung der Medienpräsenz wird ihren Teil dazu beitragen, dass diese tollen Sportarten in der Öffentlichkeit nun die Beachtung erhalten, die sie verdienen. Ich bin stolz, dass die Mobiliar das Konstrukt Indoor Sports geschaffen hat!»

Sämtliche Ausstrahlungen werden laufend auf www.indoorsports.ch angekündigt. Einen ersten Überblick findet sich bereits heute in der Agenda von «Indoor Sports».

 

Kontakt für die Medien

Ulrike Berger
Medienverantwortliche Indoor Sports
031 313 18 48
ulrike.berger@furrerhugi.ch

Über Indoor Sports

Indoor Sports bündelt als neu geschaffene Marke das Beste aus dem Hallensport. Sie vereint starke Wirtschaftspartner wie die Mobiliar als Presenting Partner und die Concordia als Hauptpartner zusammen mit den Verbänden der Sportarten Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball hinter dem gemeinsamen Ziel, die Attraktivität des Hallensports in der Schweiz markant zu steigern und die Zahl der Lizenzierten deutlich zu erhöhen. Indoor Sports soll sich als Top-Sportplattform in der Schweiz etablieren und so Kinder, Jugendliche und Erwachsene für die vier Sportarten begeistern. Mittelfristig soll Indoor Sports die Alternative zu den Mainstream-Sportarten werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden unter anderem neue bedeutende Plattformen wie der Indoor Sports Supercup, die Mobiliar Indoor Sports Gala und die Kids Days ins Leben gerufen. Zudem stellt die Mobiliar über ihr «Mobiliar Topscorer»-Engagement 400 000 Franken pro Saison gezielt für die Nachwuchsförderung zur Verfügung.