Glückskette: Mobiliar spendet 100'000 Franken

Mittwoch, 18. August 2010

Die Mobiliar hilft den Überschwemmungsopfern in Pakistan: Zur Bewältigung der Katastrophe und zum Wiederaufbau spendet sie 100'000 Franken.

Bereits nach dem Tsunami im indischen Ozean 2004 und dem Erdbeben in Haiti 2010 hat die
Mobiliar Geld gespendet. Auch am nationalen Sammeltag zugunsten der Opfer der Überschwemmungen in Pakistan, am 18. August 2010, geht die Spende an die Glückskette. Somit ist sichergestellt, dass das Geld direkt der notleidenden Bevölkerung zu Gute kommt – sei es als Soforthilfe oder beim Wiederaufbau.
 

Die Gruppe Mobiliar

Jeder dritte Haushalt in der Schweiz ist bei der Mobiliar versichert. Der Allbranchen­versicherer weist per 31. Dezember 2018 ein Prämienvolumen von 3.831 Mia. Franken auf. 79 Unternehmer-Generalagenturen mit eigenem Schadendienst garantieren an rund 160 Standorten Nähe zu den mehr als zwei Millionen Kunden. Die Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG ist in Bern, die Schweizerische Mobiliar Lebensversiche­rungs-Gesellschaft AG in Nyon domiziliert. Zur Gruppe gehören ferner die Schweizerische Mobiliar Asset Management AG, die Schweizerische Mobiliar Services AG, die Protekta Rechtsschutz-Versicherung AG, die Protekta Risiko-Beratungs-AG, die Mobi24 Call-Service-Center AG und die XpertCenter AG, alle mit Sitz in Bern sowie Trianon AG mit Sitz in Renens, SC, SwissCaution SA mit Sitz in Bussigny und bexio AG mit Sitz in Rapperswil.

Die Mobiliar beschäftigt in den Heimmärkten Schweiz und Fürstentum Liechtenstein rund 5400 Mitarbeitende und bietet 345 Ausbildungsplätze an. Sie ist die älteste private Versicherungsgesellschaft des Landes und seit ihrer Gründung 1826 genossenschaftlich verankert.