Die Mobiliar geht mit neuem Konzept online

Mittwoch, 9. Februar 2005

Der überarbeitete Internetauftritt der Mobiliar trägt den Bedürfnissen von Privatpersonen und Unternehmungen besser Rechnung. Neu sind: die angebotsorientierte Navigation, die lesefreundliche Textaufbereitung und die Möglichkeit, den Versicherungsbedarf in gewissen Lebenslagen zu ermitteln. Ein Online-Game begleitet den Start der neuen Website.

Die visuelle Gestaltung vereinfacht das Navigieren. Interessierte Personen gelangen mit wenigen Klicks zu Informationen über Versicherungen und Vorsorge. Die Website ist in drei grosse Bereiche unterteilt: das Angebot für Privatpersonen, jenes für Unternehmungen und die Seiten über die Mobiliar mit Informationen für die Medien sowie Stellen- und Immobiliensuche. «Wir haben die Website einfach und übersichtlich aufgebaut. Die Internetnutzer sollen sich intuitiv zurechtfinden», sagt Martin Doriot, Leiter E-Services.
Neues und Bewährtes Neu ist die Ermittlung des Versicherungsbedarfs in typischen Situationen. Zum Beispiel beim Kauf eines Autos, bei einer Heirat oder bei der Vorsorge. «Wir möchten so einen einfachen Zugang zum Thema Versicherungen bieten und die Leute dazu motivieren, ihre Versicherungs- und Vorsorgedeckung zu überprüfen und anzupassen», so Martin Doriot. Bewährte Dienstleistungen stehen weiterhin zur Verfügung: Online-Schadenmeldungen, Schnelltest der Vorsorgesituation, Budgetrechner, Risikoanalyse für Unternehmen, verschiedene Bestell- und Kontaktfunktionen.

Alle Generalagenturen im Netz Deutlich verbessert wurde die Präsenz der Generalagenturen auf dem Internet. Jede der über 80 Generalagenturen ist mit den Ansprechpersonen und weiteren Informationen zu ihrem Standort auf mobi.ch vertreten. Damit unterstreicht die Mobiliar auch im Online-Bereich ihre Kundennähe.

Putzen als Extremsportart «Powercleaning» heisst das Online-Spiel, das die Aufschaltung des frisch polierten Internetauftritts begleitet. Dort geht es darum, der Putzmannschaft der Mobiliar im wahrsten Sinn des Wortes auf die Sprünge zu helfen und alle Fenster eines virtuellen Hochhauses zu reinigen. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von über 20'000 Franken.